Weitere Artikel
  • 01.03.2017, 14:31 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Nürnberg
  • |
  • 0 Kommentare
Rheinmetall

EnforceTac: Großes Produktportfolio für die Polizei

Am 1. und 2. März 2017 präsentiert Rheinmetall auf der Behördenmesse EnforceTac in Nürnberg sein umfangreiches Produktportfolio für Polizei und Sicherheitskräfte.

Aus der Produkktpalette des Düsseldorfer Konzerns:

Der geschützte Sonderwagen Survivor R (Foto oben) steht  für die Themen Sicherheit und Mobilität. In Kooperation mit dem  Spezialfahrzeugbauer Achleitner entwickelt, eignet er sich hervorragend als geschützter Sonderwagen für Polizeikräfte. Der Survivor R basiert auf einem leistungsstarken 4x4 Lkw-Fahrgestell von MAN und einer Kabine aus Panzerstahl.

Ballistischer Schutz: Rheinmetalls Produktpalette VERHA (Versatile Rheinmetall Armour) eignet sich für vielseitige Anwendungen – im maritimen Bereich, bei Land- und Luftfahrzeugen und auch als Bestandteil von Schutzwesten. Im Rahmen mehrerer Aufträge lieferte Rheinmetall bereits unterschiedliche Typen von Schutzsystemen an Kunden sowohl im zivilen wie im militärischen und polizeilichen Bereich. Hierzu gehörten partielle Panzerungen für Schiffe, Faserverbund-Schutzkomponenten für gepanzerte Limousinen der Premium-Klasse, Hartballistik-Einschübe für Schutzwesten oder schnell adaptierbare Schutzsegmente zur Panzerung von Hubschrauber-Cockpits.

Auf Terror- und Amoksituationen stellt sich die Polizei zunehmend ein. Um Streifenwagenbesatzungen vor Langwaffenbeschuss zu schützen, hat Rheinmetall gemeinsam mit dem Spezialausrüster Linderhof-Taktik Plattenträger entwickelt. Diese lassen sich im Streifenwagen mitführen und bei Bedarf schnell anlegen.

Mit Sensing Armour hat Rheinmetall darüber hinaus eine innovative Technologie zur Wartung und Inspektion hartballistischer Schutzwesteneinschübe entwickelt. Kernstück der Technologie ist ein in den Einschub integriertes Sensorsystem. Dieses ermöglicht es schnell und einfach, Beschädigungen auch an äußerlich intakten Inserts festzustellen – und das ohne aufwendige Röntgenuntersuchung.

Laser-Licht-Module, eine umfangreiche Palette pyrotechnischer Einsatzmittel und das modulare Mehrzweckgewehr RS556 sind weitere Rheinmetall-Produkte, die auf der Fachmesse präsentiert werden

 Die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein weltweit agierender Hochtechnologiekonzern. Das Unternehmen gliedert sich in zwei operative Unternehmensbereiche: Rheinmetall Defence und Rheinmetall Automotive. Mit rund 23.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern einen Jahresumsatz von rund 5,6 MrdEUR.

(PresseBox)


 


 

Schutzwesten
Panzerung
Schutzsegmente
Technologie
Streifenwagen
EnforceTac

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rheinmetall" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: