Weitere Artikel
Rheinmetall

Schützenpanzer wird in Australien erprobt: Milliardengeschäft winkt

Rheinmetall ist vom Commonwealth of Australia beauftragt worden, mit dem Schützenpanzer Lynx KF41 an der Erprobungsphase (Risk Mitigation Activity, RMA) des Rüstungsprojekts Land 400 Phase 3 teilzunehmen.

Der vor kurzem unterzeichnete Vertrag umfasst auch die Lieferung von drei Lynx KF41-Erprobungsmustern. Der jetzt geschlossene Vertrag hat einen Auftragswert von rund 30 MioEUR. Mit dem gesamten Vorhaben Land 400 Phase 3 verbindet sich im Erfolgsfalle ein Auftragsvolumen von 9,5 MrdEUR.

Der auf Ketten bewegliche Lynx KF41 ist ein netzwerkfähiger und hochgeschützter Schützenpanzer der nächsten Generation, der die strengen militärischen Anforderungen des Projektes Land 400 Phase 3 erfüllt. Die australische Armee sucht ein entsprechend leistungsfähiges und hochgeschütztes Infanteriekampffahrzeug, um gegnerische Kräfte auch bei höchsten Bedrohungslagen bezwingen zu können.

24 Monate Bewertungsphase

Im Rahmen des LAND 400 Phase 3 RMA-Vertrags wird das Commonwealth eine umfassende technische und programmbezogene Bewertung der beiden verbliebenen Bieter über einen Zeitraum von 24 Monaten vornehmen. Die Fahrzeuge werden von Angehörigen der australischen Streitkräfte bedient und in australischem Gelände unter extremen Bedingungen getestet.

In einem weiteren australischen Großvorhaben liefert Rheinmetall – beginnend noch 2019 – 211 Radspähpanzer Boxer 8x8 (Combat Reconnaissance Vehicle, CRV) an die australische Armee. Das Fahrzeug wurde vom Commonwealth ausgewählt, nachdem es in den Jahren 2016 bis 2017 eine zwölf Monate lange RMA-Erprobungsphase erfolgreich durchlaufen hatte.

Fertigung in Australien

„Sollte Rheinmetall den Auftrag zur Serienfertigung im Projekt LAND 400 Phase 3 erhalten, wird die Lynx KF41-Flotte in Rheinmetalls MILVEHCOE in Redbank und südwestlich von Brisbane gefertigt“, sagt Gary Stewart, Geschäftsführer der Rheinmetall Defence Australia.

Die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein integrierter Technologiekonzern und ein führendes Unternehmen in den Bereichen Mobilität und Sicherheitstechnik. Rheinmetall Defence Australien und Neuseeland ist eine Tochtergesellschaft der Rheinmetall AG mit Niederlassungen in Adelaide, Canberra, Melbourne und Brisbane.

(PresseBox)


 


 

Phase
RMA-Vertrags
Commonwealth
Auftrag
Rheinmetall Defence Australia
Armee
Brisbane
Rheinmetall Schützenpanzer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rheinmetall" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: