Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
RhineCleanUp Day 2018

Großes Reinemachen am Rhein

Rund eine Million Kilogramm Müll werden jedes Jahr mit dem Rhein in die Nordsee gespült. Dieser Umweltverschmutzung hat die Initiative RhineCleanUp den Kampf angesagt. Unterstützt wird sie dabei unter anderem von der PSD Bank Rhein-Ruhr, die in Düsseldorf eine Filiale hat und deren Geschäftsgebiet sich entlang des Rheins bis an die niederländische Grenze erstreckt.

Die Initiative RhineCleanUp hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Am Samstag, den 15. September 2018, sollen die Ufer des Rhein, der 1.233 Kilometer lang ist, von der Quelle bis zur Mündung gesäubert werden. Zumindest an den Ufern der 15 Städte, die bisher dabei sind. Ehrenamtlich koordiniert wird dieser europaweite Event aus Düsseldorf vom „Dreck weg!“-Team, das sich in der Landeshauptstadt seit über 20 Jahren um Sauberkeit im öffentlichen Raum kümmert und an „Dreck weg!“-Tagen bereits bis zu 13.000 Helfer mobilisiert hat. Doch diese Erfolge reichten den Saubermännern nicht. Mitinitiator Ingo Lentz vom RheinCleanUp Team erklärt die Motivation: „Die Wirkung war punktuell, aber nicht nachhaltig. Da dachten wir uns, das kann es nicht sein. Da muss mehr kommen.“

Zahlreiche Anfragen aus anderen Regionen Deutschlands, wie man einen „Dreck weg!“-Tag organisiert, haben die RhineCleanUp-Initiatoren zudem ermutigt, größer zu denken. Beim RhineCleanUp-Tag kann jedermann mitmachen. Vereine, Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen, die daran interessiert sind, können sich beispielsweise über die RhineCleanUp-Facebook-Gruppe anmelden. In der NRW-Landeshauptstadt werden am 15. September zwei zentrale Sammeltreffen angeboten – eines am Paradies-Strand (Lausward) und eines nördlich der Theodor-Heuss-Brücke (Löricker Seite). Die Aktionen sollen um 10:00 Uhr beginnen und enden gegen 13:00 Uhr.

Unterstützung von der PSD Bank Rhein-Ruhr

Unterstützt wird die RhineCleanUp-Initiative im Raum Düsseldorf von der PSD Bank Rhein-Ruhr. Bankvorstand August Wilhelm Albert: „Der Rhein steht im Namen unserer Bank. Da ist es fast selbstverständlich, dass auch wir unseren Beitrag zur nachhaltigen Säuberung des Ufers dieses Flusses leisten.“ Die PSD Bank Rhein-Ruhr gehört auch zu den Hauptsponsoren des jährlich stattfindenden „Dreck weg!“-Tages in Düsseldorf.

Grundsätzlich kann sich natürlich in Düsseldorf jeder Teilnehmer die Stelle, an der er am Rheinufer den Müll sammeln möchte, selbst aussuchen. Es sollte nur ein städtischer Abfallbehälter in der Nähe sein, denn von dort werden die Müllsäcke von der Awista am Nachmittag des Veranstaltungstages abgeholt. Ausgenommen sind alle Naturschutzgebiete, dort darf nicht gesammelt werden.

Einzelheiten zur Organisation, aber auch zu Fragen der Versorgung mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern gibt es hier.

(Redaktion)


 


 

RhineCleanUp Day
Dreck weg! Tag Düsseldorf
Ingo Lentz
PSD Bank Rhein-Ruhr
August Wilhelm Albert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "RhineCleanUp Day" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: