Weitere Artikel
Roaming-Offensive

E-Plus führt europaweite Flatrate ein

Obwohl die EU-Kommission die Roaming-Gebühren für Telefonie bereits gedeckelt hat, kann man nach dem Telefonieren oder der Internet-Nutzung im Ausland immer noch böse Kostenüberraschungen erleben. Hier setzt jetzt die Düsseldorfer E-Plus-Gruppe an und führt neue Tarife ein.

Die E-Plus Gruppe startet zum 10. Februar eine umfassende Roaming-Offensive. Damit sollen Nutzer künftig auch jenseits der Grenzen wie zu Hause telefonieren und surfen können. "Bei E-Plus steht der Kundennutzen im Mittelpunkt", so Kay Schwabedal, Chief Commercial Officer der E-Plus Gruppe. "Die Kunden wollen im Ausland nicht bei jedem Griff zum Smartphone darüber nachdenken, welche Gebühren anfallen. Wer auf Reisen ist, will Kostentransparenz und Sorgenfreiheit. Deshalb gehen wir konsequent einen neuen Weg. Nach dem Motto 'Roam like Home' werden wir die Tariflandschaft umkrempeln." Den Anfang macht E-Plus für Kunden mit BASE All in Tarifen. Für monatlich drei Euro zusätzlich fallen in den Ländern der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz keine weiteren Roamingkosten mehr an. Dies gilt sowohl für die Nutzung mobiler Datendienste, als auch für Telefonate nach Deutschland. Damit deckt der Tarif die Länder ab, bei denen es sich um die häufigsten Reise- und Urlaubsziele der Deutschen handelt.

Weitere sollen Tarife folgen

Auch ankommende Anrufe im EU-Ausland sind mit der BASE EU Reise Flat kostenfrei. Das im Ausland zur Verfügung stehende ungedrosselte Datenvolumen richtet sich automatisch nach dem des vorhandenen BASE All in Tarifs. Einmal gewählt, gilt die Option EU Reise Flat für die aktuelle Laufzeit des bestehenden BASE Mobilfunkvertrages. Die E-Plus Gruppe will die Option EU Reise Flat zügig für weitere BASE und E-Plus Tarife bereitstellen. "Mit der EU Reise Flat läuten wir eine neue Zeitrechnung beim Roaming ein", bekräftigt Schwabedal. "Die neue Tarifoption ist lediglich der Anfang einer umfangreichen Offensive für nutzerorientierte und günstigere Roaming-Modelle."

(ots / Redaktion)


 


 

Roaming
Gebühren
Kostenfalle
europaweite Flatrate
Kay Schwabedal
Roamingkosten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Roaming" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: