Weitere Artikel
Rüstungsgeschäft

Rheinmetall-Munition für die Niederlande

Der Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern hat eine seit 2007 bestehende Partnerschaftsvereinbarung mit den niederländischen Streitkräften über die Versorgung mit verschiedenen Munitionstypen verlängert.

Der Vertrag wurde im Dezember 2012 unterzeichnet und läuft bis Ende 2019. In den beiden letzten Jahren hat Rheinmetall im Rahmen dieser Partnerschaft Umsätze von durchschnittlich 25 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaftet. Mit diesem weitreichenden Abkommen baut der Konzern seine Position als Anbieter im Bereich von Groß- und Mittel-kaliberwaffen und der dazugehörigen Munition für die NATO-Mitgliedsländer und für weitere befreundete Staaten aus. Die niederländische Armee bezieht diverse Munitionstypen von Rheinmetall, sowohl Übungs- als auch Gefechtsmunition unterschiedlichster Kalibergrößen und Antriebe.

(PresseBox)


 


 

Rheinmetall-Konzern
Niederländische Streikräfte
Vertragsverlängerung
Munition

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rheinmetall-Konzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: