Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
IHK-Ausbildungsmesse Niederrhein

Rund 80 Firmen und Institutionen präsentieren sich

Der Countdown läuft. Mit ihrer Ausbildungsmesse für den ganzen Niederrhein, die am 30. Oktober im CityPalais Duisburg ihre Pforten öffnet, betritt die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve Neuland: Bildungsexperten aus vielen Unternehmen und Institutionen – rund 80 an der Zahl – geben hier den Einblick in ihre betriebliche Ausbildung. Und die Jugendlichen erwartet außerdem ein abwechslungsreiches Event-Programm.

Das hat es in dieser geballten und vertieften Form am Niederrhein noch nicht gegeben – auf einer Fläche von über 5 000 Quadratmetern mit rund 7 000 Schülerinnen und Schülern. Das bedeutet: volles Haus, weitere Schulen können nicht mehr teilnehmen. Angemeldet haben sich 35 Schulen aus Duisburg, 18 aus dem Kreis Wesel und vier aus dem Kreis Kleve. Dr. Wolf-Eberhard Reiff, IHK-Geschäftsführer für den Bereich Bildung und Technologie: „Das neue Konzept zeigt offenbar Wirkung. Dass der Zuspruch aus dem Kreis Kleve nicht sehr stark ist, mag an der Entfernung liegen.“

Unternehmen präsentieren sich 

Das insgesamt große Interesse bei Jugendlichen und Ausstellern führt Reiff auf das Konzept zurück, „bei dem die Jugendlichen nicht als Besucher kommen, einen Rundgang machen, und das war es dann. Vielmehr sind hier umfassende Aktivitäten vorgesehen. Mehr noch: In den Schulen fanden und finden fachbezogene Vorbereitungen auf diese Messe statt. Ich spreche daher nicht von unseren Besuchern, sondern von einem Fachpublikum.“ Dies sei ganz im Sinne der Unternehmen und Institutionen, die sich hier präsentieren. So könnten vertiefte Gespräche geführt werden, und man finde schneller zueinander. Insofern sei die Resonanz bei den Unternehmen, sich hier zu engagieren, von Anfang an ausgesprochen positiv gewesen.

Allen teilnehmenden Schulen wurde Material zum Messebesuch an die Hand gegeben. So sollen sich die Schüler zum Beispiel durch Gruppenarbeiten mit verschiedenen Berufsbildern beschäftigen und im Vorfeld entscheiden, welche Ausbildungsberufe für sie infrage kommen, aber auch, welche Unternehmen sie demnach auf der Messe besonders intensiv befragen wollen. In den Unterlagen befinden sich viele weitere Tipps und Hinweise für Lehrer und Schüler rund um Messe, Berufswahl und Bewerbungsverfahren.

Für die Landesregierung kommt Minister Laumann

Der Start der Step2-IHK-Ausbildungsmesse am Donnerstag, 30. Oktober, erfolgt um 9 Uhr. Zur offiziellen Eröffnung sprechen nach der Begrüßung durch IHK-Präsident Thomas Hüttemann der Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Adolf Sauerland, sowie für die Landesregierung Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Der Minister wird sich anschließend bei einem Rundgang von dem Leistungsspektrum der Aussteller überzeugen.

Umfassende Angebote für die Jugendlichen

Die Jugendlichen erwartet von 10 bis 17 Uhr ein umfassendes Angebot: Vorträge und Workshops rund um die Berufswahl, Besucher-Rallye, Eins-zu-Eins-Gespräche Schüler – Unternehmen, Bewerbungsunterlagen-Check-up, Trainings für die Teilnehmer am Wettbewerb „School on Stage“, und ein Fitness-Parcours im Außenbereich. Von 18 bis 20.30 Uhr wird es ernst beim Wettbewerb „School on Stage“.

Weitere Details:  www.step2ausbildungsmesse.de

(Redaktion)


 


 

IHK-Ausbildungsmesse Niederrhein
CityPalais Duisburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK-Ausbildungsmesse Niederrhein" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: