Weitere Artikel
Elf neue Ziele

Ryanair-Basis Düsseldorf (Weeze) expandiert

Zwei weitere Boeing 737-800 werden Ende Oktober 2008 an der jüngsten Ryanair-Station in Deutschland stationiert, mit denen dann elf neue Strecken aufgenommen werden. Damit erhöhen sich die Gesamtinvestitionen von Ryanair, Europas führender Low Fare Airline, an dem NRW-Flughafen auf nunmehr 420 Millionen US-Dollar.

Pünktlich zum Winterflugplanstart wird es zukünftig dann auch nach Ancona, Birmingham, Dublin, Faro, Göteborg, Manchester, Oslo-Torp, Riga, Santander und Teneriffa (Süd) gehen. Zudem erhält der unter dem Drei-Letter-Code NRN laufende Flughafen mit Berlin-Schönefeld auch erstmals eine innerdeutsche Anbindung, die zugleich die dritte der Iren nach Frankfurt-Hahn/Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn/Lübeck sein wird.

Mit den neuen Strecken werden auf der Ryanair-Basis Düsseldorf-Weeze nun insgesamt 33 Destinationen mit sechs Flugzeugen angeflogen, sowie 1,6 Millionen Passagiere im laufenden Jahr erwartet.

Dazu Anja Seugling, für Deutschland zuständiger Sales Manager bei Ryanair: „Mittelfristig planen wir sogar, rund zwei Millionen Ryanair-Passagiere jährlich auf den Flügen ab und nach Düsseldorf (Weeze)* zu transportieren - und dies zu den garantiert niedrigsten Preisen. Mit diesen elf neuen Preiswert-Strecken verstärken wir unsere Präsenz in Nordrhein-Westfalen und grenzen uns deutlich von den teuren Lufthansa-Flügen und ihren hohen Kerosin-Zuschlägen in Düsseldorf ab. Zudem wird die Anzahl der mit unserem Engagement einhergehenden direkten wie indirekten Arbeitsplätze an diesem Standort auf 2.000 steigen. Es profitieren aber noch mehr: Mit den von Ryanair generierten Incoming-Reisenden wird die Region bis zu 250 Millionen Euro an touristischen Einnahmen erwirtschaften.

Zwei Millionen Fluggäste

Grund genug also, dieses Wachstum um exakt 50 Prozent von aktuell 22 auf dann 33 Strecken kräftig zu feiern! Analog zu den angepeilten zwei Millionen Fluggästen schalten wir ab sofort auf ausgewählten Strecken quer durch Europa zwei Millionen Flüge für einen Euro - inklusive aller Steuern und Gebühren für den Reisezeitraum Oktober bis Dezember 2008 frei, die nur für begrenzte Zeit auf www.ryanair.de buchbar sind. Bei schnellem Klick gilt: Reisende zahlen on top nur etwaige Servicegebühren für Extras wie etwa aufgegebenes Gepäck."

Und Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber ergänzt:„Seit Flugbeginn im Jahr 2003 wurden bis Ende Mai dieses Jahres bei uns schon über 2,5 Millionen Ryanair-Fluggäste gezählt, darunter allein eine Million Passagiere seit der Hub-Eröffnung vor gut einem Jahr. Die neuerlichen Strecken-Ankündigungen zeigen, die Zeichen stehen weiter auf Wachstum. Zumal uns unsere grenznahe Lage zu einem grenzüberschreitenden Flughafen macht - nicht nur von nunmehr deutlich erweiterten Flug-Angebot, sondern auch vom Publikum her.

Im letzten September ergab die Gästebefragung allein einen 36-prozentigen Anteil holländischer Reisender - aber wenn Sie mich heute fragen, so liegt der gefühlte Anteil inzwischen bei fast 50 Prozent. Der niederländischen Öko- Steuer und dem attraktiven Ryanair-Streckenangebot sei Dank."

Ryanair, Europas führende Niedrigpreisfluggesellschaft, bedient derzeit 712 Strecken in 26 Ländern und fliegt dabei 145 verschiedene Flughäfen an. Der Preiswertanbieter verfügt aktuell über 28 europäische Hubs und wird zum Geschäftsjahresende 2008/9 eine Flotte von 195 Boeing 737-800 unterhalten, hinzu kommen 67 Festbestellungen für weitere Maschinen, die in den kommen vier Jahren ausgeliefert werden sollen. Ryanair beschäftigt zur Zeit über 5.000 Angestellte und plant, im laufenden Geschäftsjahr 2008/9 bis zu 60 Millionen Passagiere zu transportieren.

(Redaktion)


 


 

Ludger van Bebber
Ryanair
Weeze

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ludger van Bebber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: