Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
E-Plus Umfrage:

Sandra Maischberger und Jogi Löw bei Mobiltelefonierern wenig beliebt

Hello, Mister President! Nach einer Umfrage der E-Plus Gruppe würde jede sechste Handynutzerin (16,1%) in Deutschland gerne ein Telefonat mit dem Präsidenten der USA führen, während sich jeder zehnte Mann auf ein Ferngespräch mit Angelina Jolie (9,8%) freut. .

Immerhin noch etwa jeder zwölfte Bundesbürger hat Interesse an einem persönlichen Telefongespräch mit Topmodel Heidi Klum (8,0%) oder Schauspieler George Clooney (8,7%), dicht gefolgt von Brad Pitt (7,4%) und Michelle Obama (5,2%). Bundeskanzlerin Angela Merkel könnte derzeit - gemeinsam mit Comedian Dirk Bach - nur noch 4% der Handynutzer zu einem Telefonat begeistern. Dagegen stehen Frankreichs First Lady Carla Bruni (3,4%), Popsängerin Britney Spears (2,9%) und Partyfrau Paris Hilton (2,3%) nicht besonders hoch in der Gunst der Männer. Selbst ein hoher Bekanntheitsgrad scheint keinesfalls ein Garant für Beliebtheit zu sein: Nur noch sehr wenige Frauen zeigen Interesse an einem intimen Telefonat mit Basketballer Dirk Nowitzki oder Showstar Stefan Raab (beide 3,4%) sowie Fußball-Ikone David Beckham (2%). Auf den untersten Plätzen landen, gänzlich abgeschlagen, Nationaltrainer "Jogi" Löw (0,7%) und Talkshow-Gastgeberin Sandra Maischberger (1,7%).

Frauen freizügiger bei der Herausgabe ihrer Handynummer

Während die Mehrheit der Frauen (55%) einem der berühmten "VIPs" gerne ihre Handynummer überreichen würden, sind Männer deutlich zurückhaltender: Nur etwa jeder Zweite (45%) wäre begeistert von einem Rufnummerntausch mit einer der zehn bedeutenden Damen.

(Redaktion)


 


 

E-Plus Gruppe
Jogi Löw
Sandra Maischberger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "E-Plus Gruppe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: