Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
Save Food Meeting

Kampf gegen Nahrungsmittelverluste und –verschwendung

Beim diesjährigen SAVE FOOD Meeting (11. Und 12. Mai bei Nestlé in Vevey/Schweiz) wurden internationale Teilnehmer aus Industrie, Politik und Wissenschaft für das Thema Nahrungsmittelverluste und –verschwendung mobilisiert.

Die beteiligten Partner FAO, UNEP und Messe Düsseldorf werteten das Meeting als vollen Erfolg und auch die Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden. Das Meeting war das erste seiner Art am Standort eines Markenartiklers aus der Nahrungsmittelindustrie, wie es zukünftig in interpack-freien Jahren regelmäßig ausgerichtet werden soll. „Der enorme Zuspruch zeigt, dass die Initiative SAVE FOOD ihrem Ziel, Unternehmen und Institutionen für das Thema Nahrungsmittelverluste und -verschwendung zu interessieren und zu mobilisieren, gerecht wird. Ein Meeting vor Ort bei einem führenden Markenartikler wie Nestlé zu organisieren, hat sich als überaus erfolgreich erwiesen“, so Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Nur ein ganzheitlicher Ansatz mit Blick auf die gesamte Nahrungsmittelwertschöpfungskette, bei dem Erzeuger, Industrie, Politik und Zivilgesellschaft einbezogen sind, wird signifikante Fortschritte bringen, dass Nahrungsmittel zukünftig effizienter genutzt werden“, unterstreicht Marcela Villarreal, Director Office for Partnerships, Advocacy and Capacity Development, FAO.

Umweltbewusstes Engagement bei Nestlé

Auch Pascal Gréverath, Head of Environmental Sustainability bei Nestlé, zeigt sich zufrieden: „Wir sind froh, Gastgeber des SAVE FOOD Meetings 2015 gewesen zu sein. In den letzten 10 Jahren hat Nestlé die in seinen Werken pro Tonne Produkt anfallende Menge zu entsorgender Abfälle – einschließlich Lebensmittelabfälle – mehr als halbiert. Wir fühlen uns ausdrücklich der Reduzierung von Lebensmittelverlusten und -verschwendung verpflichtet und werden uns verstärkt in diesem Sinne engagieren. In unseren Produktionsstätten und Vertriebszentren gilt das Ziel „Null Abfälle zur Entsorgung bis 2020“. Wir setzen auf ein proaktives, langfristiges Engagement und Partnerschaften mit Stakeholdern, um Lösungen zur Bekämpfung von Lebensmittelverlusten und -verschwendung zu definieren, umzusetzen und zu bewerten.“

Reduktion von Lebensmittelverschwendung

Einen ganzheitlichen Ansatz zur Problemlösung forderte auch Keynote-Sprecherin Gerda Verburg, ehemalige Ministerin und niederländische Repräsentantin bei der FAO sowie Vorstandsmitglied im Committee on World Food Security, zu Beginn des Konferenzteils des SAVE FOOD Meetings am 12. Mai. Unter dem übergreifenden Motto “Private Sector support for food loss and waste reduction projects” stand das Engagement der Industrie gegen Lebensmittelverluste und -verschwendung im Fokus. So stellten Referenten erfolgreiche Public Private Sector Collaborations vor – darunter auch die Projekte der FAO und der UNEP sowie das des italienischen Verpackungskonzerns IMA in der Subsahara-Region.

Am Nachmittag folgten Best Case Beispiele aus Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie sowie dem Handel. Eine Panel Diskussion aller Referenten bildete den Abschluss der zweiten Session, bevor im letzten Teil der Konferenz eine Zusammenfassung und ein Ausblick auf die Zukunft durch Richard Clemens, Geschäftsführer VDMA-Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen, folgten.

Noch in diesem Jahr folgt mit dem Food Processing & Packaging Exposyum (FPPE) Kenia vom 03. bis 05. November ein weiterer Event im Zeichen von SAVE FOOD unter Beteiligung der Industrie. In einem Jahr findet dann das zweite SAVE FOOD Meeting 2016 bei einem großen Markenartikler statt. In 2017 steht dann schließlich zur interpack 2017, die vom 4. bis 10. Mai ausgerichtet wird, der dritte große SAVE FOOD Kongress auf dem Programm. Dazu kommen zahlreiche Events unter Beteiligung der FAO rund ums Jahr. Eine Übersicht aller Veranstaltungen findet sich hier.

(Redaktion)


 


 

SAVE FOOD Meeting
Nestlé
FAO
UNEP
Messe Düsseldorf
Werner Dornscheidt
Marcela Villarreal
Pascal Gréverath
Stakeholder
Gerda Verburg
Richard Clemens
Food Processing & Packaging Exposyum
interpack

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SAVE FOOD Meeting" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: