Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Scholz & Friends

Chairman Frank Dopheide geht

Chairman Frank Dopheide verlässt die Düsseldorfer Dependance der Werbeagentur Scholz & Friends. In den letzten beiden Jahren begleitete er den Zusammenschluss von Scholz & Friends mit der Düsseldorfer Agentur red cell. Beide Agenturen gehören zum internationalen Werbenetzwerk WPP.

Frank Dopheide hat seine „Merger-Mission“ erfolgreich beendet. Zwei Jahre hat er sich vornehmlich um den Zusammenschluss von Scholz & Friends und red cell gekümmert. Mittlerweile hat sich Scholz & Friends neben Hamburg und Berlin auch in Düsseldorf etabliert. Dopheide wird sich nun auf seine eigene Firma, die „Deutsche Markenarbeit“, konzentrieren. „Scholz & Friends ist in Düsseldorf zu einer ernstzunehmenden Alternative geworden. Ich freue mich, dass die Agentur eine schlagkräftige Einheit geworden ist und nun aus allen Nähten platzt. Das war ganz nach meinem Geschmack: die Menschen, die Marken, die Arbeit“, kommentiert Frank Dopheide seinen Rückzug.

Engagement war begrenzt geplant

Im Oktober 2011 hatte Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group, den Kommunikations-Experten als Chairman von Scholz & Friends Düsseldorf berufen, um die Agentur mit seiner persönlichen Reputation und langjährigen Markenerfahrung insbesondere im Neugeschäft sowie bei großen Kundenprojekten zu stärken. Dopheides Engagement war von vornherein als begrenzt geplant, bis die Post-Merger-Integration von Scholz & Friends Düsseldorf mit der WPP-Tochter red cell abgeschlossen ist. In Zukunft gilt seine volle Aufmerksamkeit der Deutschen Markenarbeit, die sich auf die Markenberatung für Manager spezialisiert hat. Frank Dopheide begann seine Karriere in der Werbung als Werbetexter bei Grey. Es folgten Stationen als Executive Creative Director bei BMZ (Publicis) und Red Cell (WPP), bis Dopheide Ende 2004 als Chairman zu Grey zurückkehrte und Mitglied des weltweiten Grey Global Creative Council wurde. 2011 hat er auf der Königsalle in Düsseldorf die Deutsche Markenarbeit gegründet, Deutschlands erste Adresse für Managermarken. Im Oktober 2011 wurde Dopheide zum Chairman von Scholz & Friends Düsseldorf ernannt.

Scholz & Friends Düsseldorf ist Ende 2010 durch den Zusammenschluss von Scholz & Friends NRW und Scholz & Friends Profile entstanden. Im Jahr 2012 wurde die Agentur dann mit der WPP-Tochter red cell verschmolzen. Durch die Fusion kann Scholz & Friends Düsseldorf alle Disziplinen der Kommunikation, darunter klassische Werbung, Public Relations, Digital und Social Media, aus einer Hand anbieten. Zu den Kunden, die am Standort Düsseldorf betreut werden, gehören Marken wie DEKA Bank, Galeria Kaufhof, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Kyocera, 3M, Roland Rechtsschutz, Babor und Caravaning.

(Redaktion)


 


 

Frank Dopheide
Scholz & Friends Düsseldorf
red cell
WPP
Deutsche Markenarbeit
Grey
Frank-Michael Schmidt
Merger
Fusion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frank Dopheide" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: