Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Halbjahresbilanz

Markt für Bürovermietungen in Düsseldorf auf Konsilidierungskurs

Der Flächenumsatz am Düsseldorfer Büromarkt belief sich im ersten Halbjahr 2011 auf insgesamt 152.600 Qaudratmeter. Fast 90 Prozent der Fläche wurden im Düsseldorfer Stadtgebiet angemietet.

Von den angrenzenden Teilmärkten profitierte Ratingen durch die Standortentscheidung von LG Electronics Deutschland GmbH (10.300 Quadratmeter) am stärksten.

Auch wenn das 2. Quartal mit 71.600 Quadratmetern Flächenumsatz etwas schwächer abschloss, befindet sich der Bürovermietungsmarkt in der Rheinmetropole dennoch auf chancenreichem Konsolidierungskurs, findet Christian Dillenberger, Regionalleiter bei Dr. Lübke in Düsseldorf. „Großanmietungen à la Vodafone wie im letzten Jahr sind erfreuliche, aber seltene Ausnahmen. Betrachtet man die Halbjahresergebnisse seit 2003, so wurden in 2011 in der Durchschnittsbetrachtung immerhin 5,5 Prozent mehr Fläche umgesetzt.“

Im Nachgang der starken Fertigstellungsjahre 2009 und 2010 hat sich der Leerstand im Bestand im ersten Halbjahr von zuletzt 11,3 auf 11,6 Prozent erhöht. Vor dem Hintergrund einer vorerst rückläufigen Fertigstellungsquote könnte dieser im Verlauf des Jahres wieder abnehmen. Die Spitzenmiete liegt noch bei 23,00 Euro pro Quadratmeter – Tendenz steigend.

Kleinteilige Flächenumsätze dominierten

Der Düsseldorfer Büromarkt wird in diesem Jahr bislang stark durch Vermietungsleistungen im Segment bis 500 Quadratmeter geprägt – sowohl was die Anzahl der Mietverträge als auch den Flächenumsatz (32 Prozent) betrifft. Eine ähnlich hohe Flächenabsorption erfolgte im Segment 1.001 bis 5.000 Quadratmeter (31 Prozent), die damit bislang doppelt so hoch ist wie in 2010. Die höchsten Flächenumsatze im ersten Halbjahr wurden in den Branchen Handel/Vertrieb, wirtschaftliche Dienstleister sowie IT/Telekommunikation realisiert. 

Höchste Vermietungsleistung in der erweiterten City

In den ersten 6 Monaten entfiel mit annähernd 40.000 Quadratmetern das höchste Vermietungsvolumen auf die erweiterte City, gefolgt vom Kennedydamm (rund 23.000 qm) und dem Medienhafen (20.000 qm). Darüber hinaus waren auch die linksrheinischen Lagen wie der Seestern und Heerdt/Lörick (insgesamt rund 25.000 qm) begehrt. Mit Versatel und Adecco /DIS haben sich mittels Vertragsverlängerungen zwei renommierte Großmieter zum Seestern bekannt, dessen Image wieder zunehmend positiv belegt wird.

(Redaktion)


 


 

Qaudratmeter
Halbjahr
Fläche
Segment
Flächenumsatz
Seestern
Großanmietungen
Quartal
Höchste Vermietungsleistung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Qaudratmeter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: