Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
Datingsite-Untersuchung

Je mehr iPhone, desto sexier?

iPhone-Besitzer sind sexuell deutlich aktiver als Nutzer von Android- und BlackBerry-Smartphones. Sag mir, wie du telefonierst, und ich weiß mehr über dein Sexleben...

Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine aktuelle Untersuchung der US-amerikanischen Online-Datingseite OKCupid, die einen direkten Zusammenhang zwischen der Anzahl der Sexualpartner eines Users und seinem Lieblings-Mobiltelefon herstellt. Am gravierendsten fällt der Unterschied bei den Frauen aus: iPhone-Nutzerinnen haben im Durchschnitt mehr als doppelt so viele Sexualpartner wie ihre Android-Pendants.

"Unsere Tabellen sprechen für sich selbst", erklärt OKCupid auf dem offiziellen Unternehmensblog die überraschenden Untersuchungsergebnisse. Ursprünglich habe man lediglich eine Effizienzanalyse von Handykameras durchgeführt und sei eher nebenbei auf die brisanten Erkenntnisse gestoßen: "Wir haben alle möglichen Arten von Nutzerverhalten mit den verschiedenen Kameramodellen in Verbindung gebracht und dabei die Daten zu den Sexualpartnern von insgesamt 9.785 Smartphone-Besitzern gefunden."

Apple-User sind freizügiger

"Auf den ersten Blick hören sich diese Ergebnisse natürlich sehr frech an. Bei näherer Betrachtung könnte ich mir aber durchaus vorstellen, dass sich dahinter ein wahrer Kern verbirgt", meint Markenexperte Markus Hübner, Geschäftsführer von Brandflow  auf Nachfrage von pressetext. Apple-Kunden seien in der Regel einfach generell extrovertierter und freizügiger, wohingegen BlackBerry-Nutzer eher dem Stereotyp des klassischen Business-Typen und Android-User dem des introvertierten Technikfreaks entsprechen würden.

Selbstangaben von 30-jährigen Kunden

Was OKCupid hier zu Tage gefördert hat, basiert auf den Selbstangaben der User und ist somit nicht hundertprozentig objektiv überprüfbar. Fest steht aber, dass die gesammelten Daten ein klares Bild der sexuellen Aktivitäten sowohl unter männlichen als auch weiblichen Smartphone-Besitzern im Alter von 30 Jahren zeichnen. So hatten iPhone-Nutzerinnen durchschnittlich 12,3 Sexualpartner in ihrem bisherigen Leben. Bei Android- und BlackBerry-Userinnen fällt dieser Wert mit 6,1 bzw. 8,8 deutlich geringer aus.

Ähnlich verhält es sich auch bei den 30-jährigen Männern, die im Schnitt aber weniger Sexualpartner gefunden haben als das weibliche Geschlecht. Auch hier führen iPhone-Besitzer mit durchschnittlich zehn Partnerinnen die Wertung deutlich vor BlackBerry- (8,1) und Android-Usern (sechs) an.

(pressetext.com)


 


 

Sexualpartner
Selbstangaben
BlackBerry
BlackBerry-Smartphones
Android-User
iphone
cupid

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sexualpartner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: