Weitere Artikel
  • 14.10.2014, 03:00 Uhr
  • |
  • Krefeld / Düsseldorf
  • |
  • 0 Kommentare
Outokumpu Nirosta

Krefelder Kaltwalzwerk wird modernisiert

Outokumpu Nirosta (Krefeld) möbelt seine Produktionsanlage auf. SMS Siemag wurde jetzt mit der Modernisierung der 20-Rollen-Kalt-walzanlage "SG3" beauftragt, um das 45 Jahre alte Kaltwalzgerüst technisch auf neue anspruchsvolle Walzaufgaben vorzubereiten.

Die 20-Rollen-Kaltwalzanlage -  Gerüsttyp Monoblock MB 21BB-61" - war 1969 von SMS Siemag (vormals Demag) geliefert worden. 1991 wurde sie modernisiert. Im Zuge der Werksschließung von Outokumpu am Standort Düsseldorf-Benrath wird die dort beheimatete Produktion in das Krefelder Werk übertragen. Die Kaltwalzanlage wird weiterhin für die Produktion von hochwertigen Edelstahlbändern aus austenitischen, ferritischen und martensitischen Werkstoffen eingesetzt. Künftig soll sie insbesondere ferritische Bänder mit dünnen Bandabmessungen in hochglänzender Qualität walzen können. 

Der Lieferumfang von SMS Siemag umfasst  auch die Demontage der zu ersetzenden Komponenten sowie Montagedurchführung und -überwachung der neuen Einrichtungen und deren Inbetriebnahme. Dabei ist ein enger Zeitplan festgeschrieben: Die Inbetriebnahme der modernisierten Anlage soll bereits im Juli 2015 nach 21-tägigem Umbaustillstand erfolgen.

(Redaktion)


 


 

SMS Siemag
Kaltwalzwerk
Outokumpu Nirosta
Demag
Walzanlage
Bandkühlsystem
Axialverschiebung
Treibrolle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SMS Siemag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: