Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live Kunst & Kultur
Weitere Artikel
So'n Bart

Ausstellung: Gesichtsschmuck als Kunstobjekt

David Beckham hat einen, Brad Pitt auch. Ob Drei-Tage oder Voll – Bärte liegen im Trend. Wie in alten Zeiten öffnen Barbershops in vielen Städten ihre Pforten.

Auch als Kunstobjekt eignet sich der männliche Gesichtsschmuck. Der Düsseldorfer Fotograf Hendrik Lohmann hat sich seit einigen Jahren auf Streetphotography spezialisiert und kam über seine Streetportraits „auf den Bart“.

„Dass die Vernissage am 14. August stattfindet, ist kein Zufall. Vor genau 4 Jahren am 14. August 2011 entstand das erste Bartporträt in der Schweiz – ein Schweizer Bauer mit sehr speziellem Hut“, erinnert sich der Künstler. Ab da ging er auf „Bartfang“ und porträtierte Männer aller Alters- und Berufsgruppen. Seine Modells spricht er auf der Straße an und hat zwei bis drei Minuten später die Fotos analog oder digital im Kasten.

„Die ausdrucksstarken und sehr eigenwilligen Schwarz-Weiß-Portraits passen vom Style her sehr gut zu den Vintage-Möbeln aus den 20er bis 60er Jahren“, fand Tabitha Gopp und bot Hendrik Lohmann ihre 200 Quadratmeter großen Geschäftsräume für die Ausstellung seiner Kunstwerke an. Und damit die Gäste bei der Vernissage noch mehr rund um den Bart erfahren, präsentiert sich Juli Zenner vom Langschmid-Barbershop and Ink mit ihrem soeben eröffneten Barbershop „Trust the Girls‘“ auf der Ackerstraße in Flingern.

So macht die Ausstellung mit dem Vorurteil Schluss, der Bart sei reine Männersache.

(Redaktion)


 


 

Ausstellung
Bart
August
Barbershop Trust
Männer
Vernissage
Hendrik Lohmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausstellung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: