Weitere Artikel
Sparda-Bank West

Bankberater helfen beim Einstieg ins Online-Banking

Die Sparda-Bank West bietet in ihren Filialen einen neuen Service an: Online-Banking zum Ausprobieren unter der Anleitung von Bankberatern. Damit sollen Sicherheitsbedenken bei den Kunden der Genossenschaftsbank ausgeräumt werden. Außerdem will man so den boomenden FinTechs Paroli bieten.

Die Sparda-Bank West will ihren Kunden die Skepsis beim Online-Banking nehmen. Diese können das eigene Notebook, Tablet oder Smartphone in die Filialen mitbringen und so notwendige Downloads, individuelle Einrichtungen von Programmen oder das Freischalten von Online-Services dort sicher und mit Hilfestellung vornehmen. "Das Stichwort Sicherheit spielte für uns bei der Entwicklung dieses Angebots eine herausragende Rolle", sagt Manfred Stevermann, der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank West, das Konzept. Eine aktuelle Analyse der Sparda-Bank zeigt, dass bereits gut die Hälfte der Girokunden das SpardaNet-Banking aktiv nutzt - Tendenz stetig steigend. Jene, für die das Online-Banking bislang nicht in Frage kommt, begründen es häufig mit einem Hinweis auf die Sicherheit. "Wir nehmen dies ernst", so Manfred Stevermann. Und er ergänzt: "Die Kunden können sich auf die digitalen Anwendungen in unserem SpardaKundenportal felsenfest verlassen, auch durch unsere zusätzliche Sicherheitsgarantie. Von unseren Online-Services können wir Kunden am besten in einem persönlichen Gespräch in der Filiale überzeugen."

Erfolgreiches Pilotprojekt in Essen

Dass die Kunden diesen neuen Ansatz schätzen, hat die Genossenschaftsbank bereits in einem entsprechenden Pilotprojekt erfahren. In ihren Essener Filialen bot sie im Frühjahr dieses Jahres erstmals individuelle digitale Beratungsmöglichkeiten an – und die Kunden machten regen Gebrauch davon: Von der Anmeldung fürs Online-Banking über die Einrichtung des digitalen Haushaltsbuchs bis zur ersten konkreten Online-Überweisung wurde alles ausprobiert. Besonders gefragt: Informationen zu den mobilen Banking-Angeboten. Für den Vorstandsvorsitzenden Manfred Stevermann ist klar: "In diesem besonderen Mix aus persönlicher Zuwendung und digitalem Service liegt die Zukunft unseres genossenschaftlichen Bankings. Die neuen anonymen FinTechs oder reine Online-Banken können das nicht bieten."

(Redaktion)


 


 

Sparda-Bank West
Online-Banking
FinTechs
Manfred Stevermann
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparda-Bank West" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: