Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
Spendenaktion

Flying Hope: Scheckübergabe statt Behandlungsstuhl

Diesmal war der Besuch beim Zahnarzt einmal nicht von Ängsten geplagt: Die Zahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens & Partner übergab Wolfram Ernst, Gründer und Schatzmeister der Kinderhilfsorganisation Flying Hope, einen Scheck über 4.000 Euro.

Es waren keine Zahnschmerzen, die Wolfram Ernst in die Zahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens und Partner am Barbarossaplatz verschlugen. Stolze 4.000 Euro waren für die Hilfsorganisation Flying Hope zusammengekommen. Dabei hatte die Glücksradtombola beim diesjährigen Luegalleefest 500 Euro in die Kasse gespült – eine  Summe, die Dr. Beate Jürgens aus eigener Tasche verdoppelte. „Aber der weitaus größere Teil, nämlich 3.000 Euro, kamen zusammen, weil so viele unserer Patienten ihr Altgold in den letzten 24 Monaten für diesen guten Zweck gespendet haben“, freut sich die Spezialistin für Ästhetische Zahnheilkunde.

Mit der Hilfsorganisation Flying Hope unterstützt Dr. Beate Jürgens einen gemeinnützigen Verein mit Sitz in Düsseldorf, der schwerkranke Kinder  kostenlos zu medizinischen Behandlungen oder Kuraufenthalten fliegt. „Mit dieser Spendensumme werden wir konkret einen Flug finanzieren können, der die beiden lebensbegrenzt erkrankten Kinder Sarah (11 Jahre) und Kilian (8 Jahre) nach ihrem Entlastungsaufenthalt im Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg zurück nach Süddeutschland bringt“, berichtet Wolfram Ernst. Die zahlreichen Spender können sich also sicher sein, dass der Erlös jetzt in guten Händen ist.

(Redaktion)


 


 

Beate Jürgens
Flying Hope
Dr. Beate Jürgens und Partner
Spende
Zahnarztpraxis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beate Jürgens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: