Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Handy

Die mobile Spielkonsole

Das Handy wird immer mehr zur mobilen Spielkonsole: Jeder sechste Handybesitzer nutzt sein Mobiltelefon für Spiele. Jüngere sind dabei deutlich aktiver.

Jeder sechste Handynutzer gibt in einer aktuellen BITKOM-Umfrage an, ab und zu Spiele auf seinem Mobiltelefon zu spielen. In einer vergleichbaren Umfrage vom vergangenen Sommer war es lediglich jeder Zehnte. „Das Handy ist längst ein Multifunktionsgerät und Spiele gehören dazu. Für Spieleentwickler, die ihre Produkte – zum Beispiel als App – an das Mobiltelefon anpassen, öffnet sich ein Riesenmarkt“, sagte René Schuster, Präsidiumsmitglied des BITKOM.

Fast vier von zehn Befragten aus der Altersgruppe der unter 30-Jährigen spielt auf dem Mobiltelefon. Aber auch jeder Achte zwischen 30 und 49 Jahren kann sich dafür begeistern und wenigstens fünf Prozent der 50- bis 64-Jährigen. Nur bei den Senioren (älter als 65 Jahre) scheint der Trend noch nicht angekommen zu sein. Allzu große Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es nicht. 19 Prozent der Männer und 14 Prozent der Frauen spielen auf dem Handy. „Die Zukunft des Gaming ist mobil. Spieler wollen unkompliziert an jedem Ort spielen können und die Wirtschaft hat sich darauf eingestellt“, so Schuster.

Methodik: Im Auftrag des BITKOM befragte das Meinungsforschungsinstitut Aris deutschlandweit 827 deutschsprachige Handybesitzer ab 14 Jahren per Telefon. Die Umfrage ist repräsentativ.

(Bitkom / Redaktion)


 


 

Spielkonsole
Mobiltelefon
Spiele
Handybesitzer
Handy
Spiele
App
BITKOM

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spielkonsole" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: