Weitere Artikel
Wohndialog

Düsseldorf wächst - und platzt aus allen Nähten

Neue Flächen für Wohnungsbaukonzepte braucht Düsseldorf dringend, die Stadt wächst schneller als erwartet. Starke Nachfrage, zu wenig Flächen und (bezahlbare) Angebote - Wo ist das Ausgleichsventil? So lautet die Fragestellung beim Wohndialog am 28. Juni 2012 in Düsseldorf.

Heuer Dialog (Düsseldorf) bietet ausgewiesene Fachleute für die Veranstaltung auf. Ihre These: Bis 2025 sei für die Landeshauptstadt von einem Gesamtwohnungs-bedarf von mehr als 6.000 Wohnungen jährlich auszugehen. Engpässe auf der Angebotsseite seien zu erwarten. Die Folge: Stetig steigende Mieten und Kaufpreise, vor allem aber beim Neubau, aber eben nicht nur dort.

Im Stadtgebiet gebe es kaum freie Bauflächen. Allein die Umwandlung ehemaliger Gewerbeflächen schaffe Abhilfe in größerem Stil - beispielsweise im Quartier Central (ehemals Güterbahnhofsgelände) oder auf dem früheren Glashüttengelände in Gerresheim.

Die von Heuer Dialog initiierte Veranstaltung bringt  Experten aus Politik, Stadtverwaltung, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft zusammen, um Düsseldorfs Perspektiven abzustecken. Weitere Infos hier.

(Redaktion)


 


 

Einwohnern
Fertigstellungen
Stadtteilanalyse DüsseldorfEin
Heuer Dialog Düsseldorf
Niveau
Bevölkerungswachstum
Landeshauptstadt Düsseldorf
Bauflächen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: