Weitere Artikel
Stadtwerke Düsseldorf

Grünes Licht für das neue Kraftwerk

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Düsseldorf hat dem Bau eines hocheffizienten Gas- und Dampfturbinenkraftwerks (GuD) zugestimmt. Es soll ab 2016 am Standort Lausward im Düsseldorfer Hafen umweltschonend Strom und Fernwärme erzeugen.

„Leistungsfähige, umweltfreundliche und schnell regelbare Anlagen sind die ideale Brückentechnologie für den Umbau des Energiesystems. Wir sind stolz darauf, einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten zu können“, so Hans-Peter Villis, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke und Vorstandsvorsitzender des Mehrheitsgesellschafters EnBW. Für den laufenden Prozess rechnet er mit einem harten Wettbewerb zwischen den im Ausschreibungsverfahren verbliebenen Bietern: „Damit sich das neue Kraftwerk im Energiemarkt durchsetzen kann, sind die Anforderungen an die Lieferanten und an die Wirtschaftlichkeit im Anlagenbetrieb extrem hoch.“

Die neue Anlage ist das Herzstück der Energiestrategie der Stadtwerke Düsseldorf, die laut Dr. Udo Brockmeier, Vorstandvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, auch den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Nutzung industrieller Abwärme und die Errichtung dezentraler Versorgungsstrukturen umfasst: „In einem Industriestandort wie Düsseldorf, dem zweitgrößten in Nordrhein-Westfalen, ist nachhaltiger Klimaschutz naturgemäß eine besondere Herausforderung."


(Redaktion)


 


 

Stadtwerke Düsseldorf
Anlage
GuD
EnBW
Gas- und Dampfturbinen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stadtwerke Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: