Weitere Artikel
Stadtwerke Neuss

Millionen-Investition für erneuerbare Energie

Trotz leichten Umsatzrückgangs bilanzieren die Stadtwerke Neuss (SWN) das letzte Jahr zufrieden. Bei Neuinvestitionen setzt das Unternehmen insbesondere auf erneuerbare Energien.

Der Umsatz der SWN ist im Geschäftsjahr 2016 leicht auf 206,1 Millionen Euro gesunken - Grund hierfür sei unter anderem eine Senkung des Gaspreises. Der Konzerngewinn der Stadtwerke Neuss nach Steuern und nach Ausschüttung an die Minderheitsgesellschafter liegt über dem Planansatz und beträgt rund 5,7 Millionen Euro.

Stephan Lommetz, Vorsitzender der Geschäftsführung : „In einem insgesamt schwierigen Marktumfeld in der gesamten Energiebranche haben wir auch im vergangenen Jahr am Ausbau unserer erfolgreichen Drei-Säulen-Strategie bestehend aus dem klassischen Energiegeschäft in den Bereichen Vertrieb und Netze, Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien in Eigenregie und mit Partnern sowie dem Contracting-Geschäft festgehalten.“

Im Rahmen der Thüga Erneuerbare Energien Gesellschaft, bei Green Gecco, bei Windparks in Jüchen und im brandenburgischen Ullersdorf haben die SWN in den vergangenen sieben Jahren insgesamt 27,6 Millionen Euro in Windenergieprojekte investiert. Alleine im Jahr 2016 investierten die Stadtwerke über 11 Millionen Euro in den Bau von zwei eigenen Windrädern bei Neuss-Hoisten sowie in die Thüga Erneuerbare Energien Gesellschaft.

Die Gesamtinvestitionen der Stadtwerke Neuss im Jahr 2016 betrugen 29,2 Millionen Euro. Schwerpunkte neben den Investitionen in Erneuerbare Energien waren Investitionen in Netzanlagen, Contracting und in das Großprojekt Pierburg im Neusser Hafen.

Förderungen für den Sport und den Nahverkehr

Das Unternehmen leistet über den erzielten Jahres-überschuss hinaus einen wesentlichen Anteil zur Daseinsvorsorge in Neuss. „Rechnet man die Übernahme der Verluste aus den defizitären Bereichen Bäder und Eissporthalle, den ÖPNV, die Konzessionsabgaben und Steuern hinzu, so ergibt sich durch die Tätigkeiten der Stadtwerke Neuss alleine im Jahr 2016 eine Wertschöpfung für die Stadt von 26,3 Millionen Euro“, so Stephan Lommetz.

(Redaktion)


 


 

Stadtwerke Neuss
Neuinvestitionen
Steuern
Thüga Erneuerbare Energien
Stephan Lommetz
SWN
Erneuerbare Energien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stadtwerke Neuss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: