Weitere Artikel
Start der Bauarbeiten

Spatenstich zur Neuen Messe Süd

Der Startschuss für eines der ambitioniertesten Bauprojekte in der Geschichte der Messe Düsseldorf ist gefallen. Bis zum Sommer 2019 entstehen neben einer neuen multifunktionalen Halle mit Konferenzräumen auch ein komplett verglaster neuer Eingang sowie eine angeschlossene Tiefgarage. Das Investitionsvolumen beträgt 140 Millionen Euro.

Zum Spatenstich kam auch Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, der in dieser Funktion auch Vorsitzender des Aufsichtsrats der Messe Düsseldorf ist. „Mit dem Baubeginn haben wir einen wichtigen Schritt zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase getan. So passen wir unser Gelände weiter der Nachfrage und den Anforderungen unserer Kunden an und erhöhen den Servicefaktor noch weiter“, sagt Messechef Werner M. Dornscheidt. „Und das alles geschieht wie immer ohne Subventionen.“ Insgesamt wird die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Millionen Euro in ihr Gelände investieren. „Damit sichert die Messe Düsseldorf ihre Position als eine der führenden Messegesellschaften weltweit und als profitabelste Messegesellschaft mit eigenem Gelände in Europa“, so Oberbürgermeister Thomas Geisel. „Die Messe ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Düsseldorf – von Investitionen in ihre Zukunft profitiert die gesamte Region.“

Die Architektur des neuen Messe-Komplexes stammt von slapa oberholz pszczulny sop architekten, ausführendes Generalunternehmen ist die Köster GmbH.

(Redaktion)


 


 

Messe Düsseldorf
Neue Messe Süd
Halle 1
Baubeginn
Thomas Geisel
Helmut Oberholz
Thomas Kleine-Kalmer
Werner M. Dornscheidt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Messe Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: