Weitere Artikel
B2C-Business unter der Lupe

Studie bescheinigt Online-Händlern exzellente Wirtschaftslage

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) hat zusammen mit Creditreform Boniversum eine B2C-Händlerstudie vorgestellt. Darin wird die Entwicklung des B2C-Geschäfts aus Händlersicht untersucht.

„Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2011/2012“ – Geschäftslage und –erwartungen / Social Media / Social Commerce – so heißt die Studie, mit der der bvh mit Unterstützung von Boniversum den inhaltlichen Kreis der bisherigen Studien geschlossen hat. Die beiden bisherigen Studien beschäftigten sich mit den Themen ‚ B2B -Geschäft aus Händlerperspektive‘ und ‚B2C-Geschäft aus Verbraucherperspektive‘. „Wir haben die Initiative des bvh sofort unterstützt, weil auch wir den Interaktiven Händlern Know-how zur Verfügung stellen wollen, um sie noch erfolgreicher zu machen. Der Einblick in die eigene Branche ist dabei unheimlich wichtig und stellt einen wertvollen Benchmark dar“, so Siebo Woydt, Geschäftsführer von Boniversum. Die neue Studie soll genau wie die anderen Studien in Zukunft einmal im Jahr erscheinen.

Über dem Durchschnitt der Gesamtwirtschaft

Die Online-Händler in Deutschland setzten sich deutlich von der Entwicklung der restlichen Wirtschaft ab. Der schon seit einigen Jahren andauernde Expansionskurs ist nicht zu stoppen und die geschäftlichen Basiswerte Auftragseingang, Umsatz, Ertrag und Personalbestand entwickeln sich positiv. Auch der Unternehmensbestand wächst. In den vergangenen zwei Jahren konnte ein Wachstum von elf Prozent verzeichnet werden. „Der große Erfolg der Branche liegt darin, dass sich die positive Entwicklung der vergangenen Jahre auch in aktuell schwierigen wirtschaftlichen Zeiten weiter fortführen lässt. Dies lässt sich sicher mit dem Branchenbeschleuniger E-Commerce begründen. Dennoch zeichnet sich die Branche gerade durch die Flexibilität und das nötige Know-how in der Geschäftspolitik der Entscheidungsträger aus. Sie machen möglich, dass sich die Branche von der gesamtdeutschen Wirtschaft absetzen kann“, so Christoph Wenk-Fischer, bvh-Hauptgeschäftsführer.


 


 

B2C-Geschäft
Interaktiver Handel
Social Commerce
Versender
Händler
Bundesverband des Deutschen Versandhandels
bvh
Creditreform Boniversum
Christoph Wenk-Fischer
Siebo Woydt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: