Weitere Artikel
trivago baut

Neues Hauptquartier entsteht im Medienhafen

trivago platzt in Düsseldorf aus allen Nähten. Deshalb plant das Unternehmen ein neues Headquarter mit Raum für 2000 Mirtarbeiter - und der Option für weitere 1500 Arbeitsplätze.

222 % Wachstum seit 2012: Das erfolgreiche Reiseportal (Hotelsuche) braucht Platz zum Wachsen. Aus diesem Grund hat trivago einen neuen hochmodernen Campus in Auftrag gegeben und plant seinen Umzug für 2018.

Das abgerundete sechsstöckige Gebäude (mit Platz für 2.000 Mitarbeiter) wurde von SOP Architekten entworfen und bietet 26.000 m² an offener Fläche sowie die Möglichkeit für zusätzliche 1.500 Mitarbeiter in einem benachbarten 16-geschossigen Gebäude nebenan. Der neue Campus befindet sich am Hafenbecken der Kesselstraße im Düsseldorfer Medienhafen.

Wie das aktuelle Hauptquartier am Bennigsen-Platz in Düsseldorf wird auch der neue Campus kreativ gestaltete Räume und Küchenbereiche haben und weiterhin die von trivago gesponserten Aktivitäten bieten - von Bouldern über Yoga bis Fußball. Die gesundheitsbewusste Arbeitsatmosphäre wird ebenso beibehalten. Mitarbeiter erhalten weiterhin kostenfrei Obst aus ökologischem Anbau sowie gesunde Mittagsmahlzeiten und ergonomische Schreibtischstühle, Stehschreibtische und Zugang zu Fitnessräumen sowie täglichen Sportkursen.

"Unser Ziel ist es, die besten Talente aus aller Welt anzuziehen. Mit 63 Nationalitäten, die sich ein Büro teilen, ist es sehr wichtig, dafür zu sorgen, dass sich alle wohlfühlen", sagt Sydney Burdick, trivago Global Corporate Communication.

(ots / Redaktion)


 


 

Mirtarbeiter
Hauptquartier
Umzug
Medienhafen
SOP-Architekten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mirtarbeiter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: