Weitere Artikel
Freizeichentöne klingen besser

„Tut tut tut“ war gestern

Freizeichentöne sorgen dafür, dass der Anrufer seine Wartezeit musikalisch überbrücken kann. Seit 2005 werden Freizeichentöne angeboten. Dabei kann es sich neben Musikstücken, auch um Soundeffekte oder lustige Ansagen für das Handy handeln, die ein Anrufer hört, bevor der Angerufene das Gespräch angenommen hat.

Freizeichentöne werden nicht vom eigenen Mobiltelefon gespielt, sondern vom Telekommunikationsanbieter. Für den Anrufer fallen keine Kosten an, wie man vielleicht vermuten könnte - die Verbindung wird immer erst aufgebaut, wenn der Angerufene das Gespräch annimmt. Freizeichentöne funktionieren auf jedem Handy, denn sie sind im Netz hinterlegt.

Anrufer hört gute Musik

Anstatt des langweiligen "tut tut tut" bekommt der Anrufer die Titelmusik einer Fernsehserie oder eines Films, wie beispielsweise „Miss Marple“, zu hören. Und wenn Susi Michael anruft, hört sie “Dancing Queen“, während Michael bei einem Anruf seiner Freundin die Melodie von Star Trek hört.

10.000 verschiedene Musikstücke

Bei den Kunden von Vodafone sind Freizeichentöne sehr beliebt. Das Unternehmen ist in diesem Bereich Marktführer. Die Auwahl an Freizeichentönen umfasst mehr als 10.000 verschiedene Musikstücke. Bei Vodafone wird der Freizeichenton-Service für lediglich 99 Cent pro Monat freigeschaltet.  Die Freizeichentöne lassen sich über Vodafone live im Web (www.vodafone.de/freizeichentoene) und Wap, SMS oder auch per kostenlosen Anruf an 22580 buchen.

(Redaktion)


 


 

Vodafone
Freizeichentöne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vodafone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: