Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell Verbraucher
Weitere Artikel
  • 14.03.2013, 00:32 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Berlin / Hohenheim
  • |
  • 0 Kommentare
Überforderung

Deutsche haben keine Ahnung von Wirtschaft

Die Deutschen scheitern bei simplen Zinsrechnungen und haben erhebliche Wissens-rückstände bei grundlegenden wirtschaftlichen Fakten. Dies hat eine Studie des Berliner Psychologen Gerd Gigerenzer vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung ergeben.

Fragestellungen, die das Ausrechnen von Zinsen bei Kreditverträgen und die Währungsart Dänemarks betreffen, konnten von mehr als der Hälfte der Befragten nicht richtig beantwortet werden.

Zuverlässige Banken

"Die Hauptursache dafür, dass die Deutschen zu wenig Einblick in die wirtschaftlichen Prozesse haben, ist, dass sich die meisten Menschen gar nicht mit dieser Thematik beschäftigen wollen. Wenn man Entscheidungen in Bezug auf die Rente oder eine Geldanlage trifft, benötigt man daher zuverlässige Banken, von denen man in Hinblick auf das Kundeninteresse beraten wird", so Finanzexperte Hans-Peter Burghof von der Universität Hohenheim.

Ein dreiköpfiges Forscherteam hat den rund 1000 Versuchsteilnehmern 24 Fragen gestellt, von denen durchschnittlich lediglich weniger als 14 Fragen korrekt gelöst werden konnten. Ausgewählt wurden die Fragen aus den Themenbereichen Verbraucherschutz, Geldanlage und Wirtschaftspolitik. Den Autoren der Untersuchung zufolge lässt dieses enttäuschende Ergebnis darauf schließen, dass es "schwerwiegende Wissenslücken über ökonomische Fakten und Zusammenhänge" gibt.

Lehrplanumstrukturierung gefordert

Bei den Aufgabestellungen wurden keine komplexen ökonomischen Theorien, sondern nur einfache wirtschaftliche Wechselwirkungen abgeprüft. Dennoch hat mehr als ein Drittel der Befragten nicht gewusst, dass Investitionen in deutsche Staatsanleihen grundsätzlich sicherer sind als jene in Aktien, Fonds oder Zertifikate. Das Fazit der Forscher lautet daher, dass der praktische Umgang mit Handyrechnungen, Krediten und Geldanlagen in den Lehrplan deutscher Schulen verstärkt integriert werden muss.

(pressetext.com)


 


 

Deutsche
Fragen
Geldanlage
Einblick
Handyrechnungen
Wissensrückstände
Befragten
Aufgabestellungen
Forscher
Hans-Peter Burghof

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: