Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Umfrage

Auf dem Vormarsch - das Content Marketing entwickelt sich zum SEO-Schwergewicht

Zunächst "nur" ein amerikanischer Trend, haben nun auch die europäischen SEO-Experten das Content Marketing entdeckt. Die deutsche Linkbird GmbH, selbst ein Linkbuilding-Experte, hat dazu mehr als 500 Verantwortliche aus den Bereichen SEO, Online-Marketing und E-Commerce befragt. Die Ergebnisse sind so interessant wie aufschlussreich.

Im Punkt "Bedeutung von Content Marketing und Anwendung von Strategien" konnten sich die Befragten nicht auf eine einheitliche Definition des "Content Marketings" einigen:

  • 74 Prozent beschreiben das Content Marketing als wichtiges Werkzeug im Online-Marketing, mit dem sich kreative und qualitative Inhalte vermarkten lassen.
  • 10 Prozent sehen bereits das Ende des klassischen Marketings und das Online-Marketing als Strategie der Zukunft.
  • Weitere 9 Prozent der Befragten konzentrieren sich auf SEO und definieren den Content als eine Strategie bei der Suchmaschinenoptimierung.

Das Content Marketing ist jedoch bei 41 Prozent der Befragten bereits ein Thema, wobei allerdings 27 Prozent ihre Online-Marketing-Aktivitäten dem Thema Content Marketing nicht eindeutig zuordnen konnten.

Zielgruppe sind die Konsumenten

Das Content Marketing visiert potenzielle Kunden und Konsumenten an. Von der Haupt-Zielgruppe "Consumer" versprechen sich die Befragten größere Erfolge, als bei einer ausschließlichen Ausrichtung auf den B2B -Bereich (14 Prozent). Damit sind es die B2C -Unternehmen, die selbst zur wichtigsten Zielgruppe für den Einsatz von Content-Strategien werden.

Gezielt einsetzen - die richtige Strategie

Nur 10 Prozent der Befragten richten ihre Content-Marketing-Strategie auch auf Offline-Medien aus. Der größte Teil (73 Prozent) unterstützt mit einem effizienten Content Marketing ausschließlich Online-Kampagnen.

Zur Quelle des Contents

Bei der Entscheidung, wer den wichtigen Content erstellt, wählen 42 Prozent der Befragten In-House-Experten, während fast genauso viel (37 Prozent) einen Mix aus eigenen und externen Anbietern vorziehen. Als größte Herausforderung bei der Content-Erstellung sehen die Befragten die Auswahl und Recherche von "guten Themen".

Präsentation - das richtige Format

Am liebsten mögen die SEO-Experten eine Veröffentlichung auf einem Blog - zum Beispiel in Form von Gastbeiträgen. Immerhin 52 Prozent bevorzugen die etwa als Gastbeiträge auf befreundeten Seiten veröffentlichten "Blogartikel".
Im Beliebtheits-Ranking folgen:

  • Infografiken,
  • Videos und
  • Whitepapers.

Soziale Netzwerke - Bedeutung steigend

Die große Reichweite der sozialen Netzwerke macht sie zu idealen Plattformen für das Content Marketing:

  • 56 Prozent sehen Facebook als die wichtigste Platzierungsplattform, gefolgt von
  • 9 Prozent Google+
  • 6 Prozent Twitter
  • 22 Prozent der Befragten nutzen alle Netzwerke gleichzeitig.

Mit Tools zur perfekten Kampagne

Nur 8 Prozent der Fachleute setzen Werkzeuge zur Recherche, Platzierung und Kontrolle ihrer Content Marketing-Strategien ein. 73 Prozent nutzen keine speziellen Tools ein, was - so die Studie - eher an der eingeschränkten Verfügbarkeit geeigneter Werkzeuge liegt. Der Wunsch nach kompetenter, softwareseitiger Unterstützung bei Content-Kampagnen ist hoch.

Die Ziele bei der Vermarktung des Contents

Drei Ziele stehen beim ausgewogenen Content Marketing im Vordergrund wobei sich jedoch die meisten der Befragten für die Verfolgung nur eines Ziels entschieden: Intensives Branding, Lead-Generierung und eine Steigerung im Sales wurden als gleich wichtig beurteilt.

Content verzeichnet Erfolge

Da es sich beim Content Marketing um eine relativ neue Marketing-Strategie handelt, konnten nur 36 Prozent der Befragten mit quantifizierbaren Ergebnissen aufwarten. Da die Content-Kampagnen zusätzlich auf einen längerfristigen Zeitraum ausgelegt sind, kann mit aussagekräftigen Rückmeldungen zum Erfolg der jeweiligen Strategie erst in Wochen, Monaten oder gar Jahren gerechnet werden.

Das Budget - ein heißes Eisen im Marketing

So ist es keine Überraschung, dass sich mehr als die Hälfte der Befragten erst gar nicht über die Höhe des Marketing-Budgets äußern wollte. 52 Prozent planen jedoch eine Budget-Erhöhung - wegen der erwarteten Effektivität des Content Marketings. Keiner der Teilnehmer würde einer Reduzierung seines Budgets zustimmen.

Es wirkt - sagen die Befragten

Mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) schätzen die Wirksamkeit des Content-Marketings als derart wirksam ein, dass es sie selbst in ihren Kaufentscheidungen beeinflussen würde. Vor allem die Betreiber der Online-Shops (18 Prozent) sind fest von den verkaufsfördernden Eigenschaften des Content-Marketings überzeugt. Nur knapp 4 Prozent der Befragten zeigten sich unsicher bezüglich der Beeinflussung durch ein Content-Marketing.

Guter Content - die Marketing-Strategie der Zukunft

Ein intensiveres Branding, ein besseres Suchmaschinen-Ranking und die Generierung von Leads - das Content-Marketing entwickelt sich zur Top-Strategie im Marketing. Hochwertiger Content, geschickt und zielgruppengerecht in den Medien platziert, erweist sich als Magnet für Konsumenten und potenzielle Kunden. Mit den geplanten Budgeterhöhungen der SEO-Entscheider sind nicht ein nur erhöhter Besucher-Traffic auf der Webseite und viele der beliebten Social-Media-"Likes" zu erwarten, sondern auch wohlwollende Kommentare und Erfahrungsberichten der Konsumenten - was sich letztlich in steigenden Absatzzahlen widerspiegelt.

Quelle: www.coupling-media.de

(Redaktion)


 


 

Content Marketing
Befragten
Marketing
Strategie
Content
Erfolg
Content-Strategien
Werkzeug
Konsumenten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Content Marketing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Rea
18.10.13 12:55 Uhr
Neu?!

Allen, die tatsächlich im Internetmarketing arbeiten und nicht nur hinter ihren Bildschirmen sitzen und den ganzen Tag offensichtlich nichts anderes tun außer die Bild zu lesen, sollte dieser "Trend" schon seit einem guten Jahr aufgefallen sein. Spätestens seit den Panda und Penguin-Updates und jetzt aktuell mit dem Google Hummingbird-Algorithm-Change ist bekannt, dass Content König ist. Und das wüsste man eh, wenn man mal die Internetmarketing-Brille absetzen und seinen Menschenverstand einschalten würde...

 

Entdecken Sie business-on.de: