Weitere Artikel
Umsatzsteigerung im ersten Quartal

Henkel bestätigt Prognose für 2019

Henkel konnte im ersten Quartal 2019 seinen Umsatz nominal um 2,8 Prozent auf knapp 5 Milliarden Euro steigern. Aufgrund des guten Ergebnisses bestätigt der Düsseldorfer Weltkonzern seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019.

Um 2,8 Prozent auf 4.969 Millionen Euro stieg der Umsatz von Henkel im ersten Quartal 2019. Dazu trugen in erster Linie die Umsätze des Unternehmensbereichs Laundry & Home Care (u.a. Waschmittel und Reiniger) mit einer Steigerung von 4,7 Prozent bei. In den Unternehmensbereichen Adhesive Technologies (Klebstoffe) verringerte sich der Umsatz organisch um 0,8 Prozent. Dies ging hauptsächlich auf die Abschwächung in der Elektronik- und Automobilindustrie zurück. Der Unternehmensbereich Beauty Care (Pflegeprodukte) verzeichnete einen organischen Umsatzrückgang von 2,2 Prozent, vor allem aufgrund einer schwachen Entwicklung des Retailgeschäfts in Westeuropa und China. Wachstumsregionen wie Osteuropa (+6,5 Prozent), Afrika und Nahost (+13,5 Prozent) und Lateinamerika (+8 Prozent) trugen erneut überdurchschnittlich zum organischen Konzernwachstum bei und verzeichneten insgesamt eine gute organische Umsatzsteigerung von 2,2 Prozent. Die reifen Märkte wie Nordamerika (+1,1 Prozent) oder Westeuropa (-1,3 Prozent) zeigten eine leicht rückläufige organische Entwicklung von insgesamt -0,4 Prozent. Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) erreichte 795 Millionen Euro und lag 5,6 Prozent unter dem Wert von 842 Millionen Euro im ersten Quartal 2018.

„Insgesamt entwickelten sich die Geschäfte im ersten Quartal unterschiedlich. Wie erwartet war das Geschäft im Unternehmensbereich Adhesive Technologies durch die globale Abschwächung der Industrieproduktion in einigen Branchen beeinträchtigt, wobei wir hier im Laufe des zweiten Halbjahres eine Verbesserung erwarten“, so Henkel-Chef Hans Van Bylen. „In unseren Konsumentengeschäften lag die Entwicklung von Beauty Care unter unseren Erwartungen. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care startete hingegen gut ins Jahr, auch getragen durch die Einführung von Innovationen und neuen Produkten.“

Ausblick 2019 bestätigt

Für das Gesamtjahr 2019 bestätigt Van Bylen die Prognose von Henkel: „Für das aktuelle Geschäftsjahr erwarten wir ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent. Die bereinigte EBIT-Marge soll in der Bandbreite zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie gehen wir von einer Entwicklung im mittleren einstelligen Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten Wechselkursen aus.“

(Redaktion)


 


 

erstes Quartal 2019
Ausblick 2019
1. Quartal 2019
Hans Van Bylen
Umsatz
EBIT
Prognose 2019

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: