Weitere Artikel
Uniper

Führungs-Crew für die Eon-Abspaltung komplett

Wenige Wochen vor der operativen Trennung von E.ON und Uniper hat der Aufsichtsrat des Konzerns die künftigen Führungsmannschaften beider Unternehmen vollständig besetzt. Chief Commercial Officer im Vorstand von Uniper wird zum 1. März 2016 Keith Martin.

E.ON-Vorstandsmitglied Bernhard Reutersberg wird Aufsichtsratsvorsitzender von Uniper. Er scheidet nach der Hauptversammlung zum 30. Juni 2016 aus dem E.ON-Vorstand aus.

„Bernhard Reutersberg ist eine sehr gute Besetzung für den Aufsichtsratsvorsitz bei Uniper. Während seiner Laufbahn bei E.ON hat er wichtige Geschäftsfelder des neuen Unternehmens vom internationalen Gasgeschäft bis zu den Aktivitäten in Russland erfolgreich verantwortet und wesentlich geprägt. Sein breites Spektrum an Erfahrung und Kompetenz ist die beste Voraussetzung, um die Positionierung von Uniper maßgeblich mit zu gestalten“, so Werner Wenning, Vorsitzender des Aufsichtsrats der E.ON SE.

Mit der Nominierung von Keith Martin (47) zum Vorstandsmitglied ist auch die künftige Führungsmannschaft von Uniper komplett. Martin ist derzeit Vice President Gas, Power, Carbon & LNG bei Petrochina in London. Zuvor hatte er zahlreiche Führungsfunktionen bei Shell sowie Gazprom Marketing & Trading in Europa inne. „Das Profil, der Erfahrungsschatz und die internationale Handelskompetenz von Keith Martin passen ausgezeichnet zu den Geschäften von Uniper", betonte Klaus Schäfer, designierter CEO von Uniper.

Martin übernimmt die Funktion des Chief Commercial Officers bei Uniper ab 1. März 2016 und wird das internationale Handelsgeschäft des Unternehmens führen, das seinen Sitz in Düsseldorf hat. Schäfer selbst wird mit der operativ selbständigen Aufstellung von Uniper zum 31. Dezember 2015 aus dem E.ON-Vorstand ausscheiden, um sich als CEO ganz der Börsennotierung der Gesellschaft zu widmen.

„Mit diesen Personalentscheidungen des Aufsichtsrats haben wir einen weiteren, wichtigen Meilenstein für die Abspaltung erreicht. Die operative Trennung von E.ON und Uniper erfolgt wie geplant zum 1. Januar 2016, die Börsennotierung von Uniper im zweiten Halbjahr. Dabei liegen wir sehr gut im Zeitplan“, sagte E.ON-Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen.

(Redaktion)


 


 

Uniper
Aufsichtsrat
E ON-Vorstand
Keith Martin
Gasgeschäft
Johannes Theyssen
Klaus Schäfer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Uniper" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: