Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Düsseldorf gewinnt

Unternehmen unterstützen soziale Projekte

"Die Aktion ‘Düsseldorf gewinnt - Marktplatz für soziale Partnerschaften’ ist ein voller Erfolg. Gut ein Drittel der 121 Kooperationen zwischen Düsseldorfer Unternehmen sowie gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen, die Mitte November bei der ersten Kontaktbörse geschlossen wurden, ist inzwischen bereits umgesetzt.” Diese erste Zwischenbilanz zieht jetzt Düsseldorfs Sozialdezernent Burkhard Hintzsche.

Bürgerschaftliches Engagement hat in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung für deutsche Unternehmen gewonnen. Vereine und Verbände wiederum sind verstärkt in ihrer Arbeit auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen. Die am 15. November vergangenen Jahres erstmalig in Düsseldorf durchgeführten Veranstaltung "Düsseldorf gewinnt - Marktplatz für soziale Partnerschaften", unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Joachim Erwin, machte dies sehr deutlich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf, die Liga der Wohlfahrtsverbände sowie der Verein "Unternehmerschaft Düsseldorf e.V." baten Wirtschaftunternehmen und gemeinnützige Organisationen, um Kooperationen miteinander auszuhandeln.

Unternehmen aller Größen, Selbstständige und Freiberufler boten persönlichen Einsatz oder logistische Hilfe für gesellschaftliche, soziale oder kulturelle Belange an. Gemeinnützige Initiativen, Verbände und Vereine, die Unterstützung benötigen, stellten im Gegenzug ihr Knowhow zur Verfügung. Die Resonanz war enorm: Genau 121 Vereinbarungen in einem geschätzten Gegenwert von 270.000 Euro wurden geschlossen.

Auch heute, vier Monate später, ist der Marktplatz für Soziale Partnerschaften nach wie vor in aller Munde. Insbesondere der Kontakt auf Augenhöhe, die Möglichkeit der Organisationen, nicht nur Unterstützung entgegenzunehmen, sondern im Gegenzug ihr Knowhow anbieten zu können, wird positiv bewertet.

Soziale Partnerschaften

Nach wie vor stößt "Düsseldorf gewinnt - Marktplatz für soziale Partnerschaften" auf das Interesse von Unternehmen, die eine Zusammenarbeit wünschen. So beteiligt sich beispielsweise auch die Messe Düsseldorf: Sie beriet drei gemeinnützige Organisationen, das beta-Institut, den buddY e.V. und die Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland, bei der technischen Realisierung einer Sonderschau zum Thema “Soziales Lernen” auf der Bildungsmesse didacta vom 27. Februar bis zum 3. März in Köln: Mit fünf weiteren Unternehmen realisierte sie den Messeauftritt zu einem Drittel der sonst üblichen Kosten. Außerdem will sie den Verband binationaler Partnerschaften e.V., der die Interessen binationaler Paare und Familien vertritt, und Klangwelt e.V., einem Förderverein für Kirchenmusik dreier Düsseldorfer Pfarren, mit handwerklichen Leistungen unterstützen.

2008 soll “Düsseldorf gewinnt - Marktplatz für soziale Partnerschaften” fortgesetzt werden: Dann wird es einen zweiten “Markt der Möglichkeiten” geben.


(Redaktion)


 


 

Düsseldorf gewinnt. Marktplatz für soziale Partnerschaften

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorf gewinnt. Marktplatz für soziale Partnerschaften" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: