Weitere Artikel
Entspannt in den Urlaub

Reisetipps zum Ferienbeginn

Wenn am 25. Juni in Dänemark, am 30. Juni in Hamburg und am 4. Juli in Schleswig-Holstein die Sommerferien beginnen, herrscht wieder Hochbetrieb am Hamburg Airport.

Viele machen sich auf den Weg zum Hamburger Flughafen, um in den Urlaub zu fliegen. In den ersten fünf Hamburger Ferientagen (30. Juni bis 4. Juli) starten 1018 Flugzeuge mit ca. 101.800 Passagieren vom Hamburg Airport, im letzten Jahr waren es in den ersten fünf Ferientagen 1021 Abflüge mit ca. 94.000 Passagieren. Hauptreisetag ist Freitag, der 1. Juli mit insgesamt 243 Abflügen. Ganz oben auf der Skala der beliebtesten Urlaubsziele stehen Spanien, Türkei, Griechenland, Ägypten, Italien und Portugal. Aber auch Städtetrips stehen bei den Urlaubern hoch im Kurs, etwa nach Barcelona, London, Paris, Rom, Salzburg, Wien oder Zürich.

Aktuelle Informationen zum Parken unter www.hamburg-airport.de

Zum Start der Sommerferien erwartet Hamburg Airport eine hohe Nachfrage an Parkplätzen. Zwar stellt der Flughafen zu den rund 12.000 bestehenden Parkplätzen bis zu 3.000 zusätzliche Stellflächen auf verschiedenen Ausweichparkplätzen in der Flughafenumgebung zur Verfügung. Dennoch rechnet der Flughafen damit, dass auch diese zusätzlichen Stellflächen gut ausgelastet sein werden.

Hamburg Airport empfiehlt, bereits im Vorwege einen Parkplatz zu reservieren und die Parkplatzsituation im Internet unter www.hamburg-airport.de, Rubrik „An- und Abreise“ während der nächsten Wochen aufmerksam zu verfolgen. Während der Sommerferien sollten die Passagiere mehr Zeit für die Parkplatzsuche einplanen. Zudem rät Hamburg Airport, nach Möglichkeit den öffentlichen Nahverkehr und die S-Bahn zu nutzen, um zum Flughafen zu kommen.

Neu: Online-Parkplatzreservierung sorgt für entspannten Reisestart

Für einen entspannten Reisestart sorgt die neue Online-Parkplatzreservierung. Die Passagiere können ihren Stellplatz bis zu 48 Stunden vor Reisebeginn je nach Verfügbarkeit buchen. Die Buchungsmaske und weitere Informationen sind online unter www.hamburg-airport.de in der Rubrik „An- und Abreise“ zu finden.
Neu: Hamburg Airport App für Smartphones
Seit Anfang Juni gibt es die neue Hamburg Airport App zum kostenlosen Download in den App-Stores. Herzstück der App ist der „Mein Flug“-Button, der konstant auf der Benutzeroberfläche angezeigt wird. Hier kann der Nutzer einen Flug angeben und jederzeit alle wichtigen Flugdetails mit einem einfachen „Touch“ aufrufen. Der Button ist sowohl für Abflüge als auch für Ankünfte gemacht. Kurzfristige Änderungen des Gates oder der geplanten Landezeit beispielsweise erscheinen dann schnell und einfach auf dem Bildschirm. Die Hamburg Airport App ist auf Deutsch, Englisch und Dänisch erhältlich und sowohl für iPhones als auch für Smartphones mit Android-Betriebssystem, wie HTC und Samsung, konzipiert. Eine Version für iPad 1 und iPad 2 folgt in Kürze.

„SMS and fly”

Ein weiterer, bewährter Service ist der kostenlose SMS and Fly-Service, der sowohl für Passagiere als auch für Abholer gleichermaßen interessant ist. Sie erhalten die jeweils aktuellsten Informationen zum Beispiel zu Abflug- und Ankunftszeiten für ihren registrierten Flug direkt per SMS auf ihr Handy. Mehr Informationen und Registrierung unter www.hamburg-airport.de.

Vorabend-Check-in verkürzt die Wartezeit am Flughafen

Schon einen Tag vorher das Reisegepäck aufgeben – mit dem beliebten Vorabend-Check-in wird der Ferienbeginn noch entspannter. Für alle Abflüge am darauffolgenden Tag bieten Air Berlin (Terminal 1) und Condor (Terminal 2) den Check-in am Vorabend von 18 bis 21 Uhr an. Passagiere von TUIfly (Terminal1) können am Vorabend von 18 bis 20 Uhr für Abflüge am nächsten Tag vor 12 Uhr einchecken. Bei TUIfly-Flügen wird für das Vorabend-Check-in eine Gebühr in Höhe von 5,- Euro pro Person (ab 12 Jahre) erhoben. Sky Airlines und Sun Express (alle Terminal 1) bieten den Vorabend-Check-in in der Zeit von 18 bis 21 Uhr für alle Abflüge bis 12 Uhr des nächsten Tages an. Lufthansa (Terminal 2) checkt von 19 bis 21 Uhr für alle Flüge des nächsten Tages ein. XL Airways (Terminal 1) bietet Check-in von 18 bis 20 Uhr für Flüge am nächsten Tag von 6 bis 10 Uhr an.

Wie packe ich meinen Koffer richtig?

Meist kommt die Urlaubsvorfreude schon beim Packen des Koffers auf. Badehose, Sonnenbrille und Handtuch sind ein Muss. Einige Gegenstände gehören aber nicht in Koffer und Handgepäck. Dazu zählen Güter, wie zum Beispiel Butangasbehälter, Nassbatterien, Bleichmittel oder Feuerwerkskörper. Gasfeuerzeuge (nur 1 Stück pro Person) dürfen ausschließlich im Handgepäck transportiert werden. Das gleiche gilt für Zippo-Feuerzeuge, bei denen allerdings die mit Benzin getränkte Watte entfernt werden muss, da sie ein Brandbeschleuniger ist. Reisende müssen sich dieses Zubehör dann an ihrem Urlaubsort nachkaufen. Auch Taucherlampen dürfen ausschließlich im Handgepäck transportiert werden, bei ihnen ist während des Fluges die Licht- oder Energiequelle zu entfernen. Damit Kamera und Filme unbeschädigt an den Urlaubsort gelangen, sind sie ebenfalls besser im Handgepäck aufgehoben. Alle spitzen und scharfen Gegenstände wie Messer, Schere oder auch Wanderstöcke sind an Bord des Flugzeuges nicht erlaubt, können aber im oder als Reisegepäck aufgegeben werden. Weitere Fragen zu diesem Thema beantwortet die jeweilige Fluggesellschaft.


 


 

Hamburg Airport
Reisen
Ferien
Sommerferien
Urlaub
Handgepäck
Passagiere
Abflüge
Urlaub
Informationen
Flughafen
Koffer
Check-in
Juli
Flugzeug
Parkplatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg Airport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: