Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Lokale Wirtschaft Messen
Weitere Artikel
glasstec / solarpeq 2012

Konferenz „Solar meets Glass“

Am 22. und 23. Oktober 2012 findet zum dritten Mal die Konferenz „solar meets glass“ im Congress Center Ost auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Schon einen Tag vor Beginn der glasstec, der weltweit bedeutendsten Messe der Glasbranche und der solarpeq, ihrer Schwesterveranstaltung für solare Produktionstechnik, diskutieren hier Experten aus Glas- und Solarindustrie ihre Schnittstellenthemen.

Ziel der „solar meets glass – 3rd Industry Summit for Markets, Costs and Technology“ ist es, in diesem weltweit einzigartigen Umfeld den fachlichen Austausch beider Branchen zu ermöglichen, um der Glasindustrie neue Absatzchancen aufzuzeigen und der Solarindustrie im Rennen um höhere Wirkungsgrade und Kostensenkung Impulse zu verleihen. Das Programm der Konferenz richtet sich an Produzenten von Dünnschicht- wie auch kristalliner Photovoltaik (PV), Solarsystemintegratoren und Hersteller von Montage-systemen für PV. Außerdem sind Anbieter von Automatisierungstechnik, Glashersteller, Systemanbieter von Glasanwendungen und Glas-montagesystemen wie auch Zulieferer der Glas- und Solarbranche angesprochen.

Fachlicher Austausch

Die Auswahl der Referenten berücksichtigt die Glas- als auch die PV-Industrie auf Zuliefer- und Kundenseite. Neben einem Markt- und Technologieüberblick zu Photovoltaik geht es am ersten Konferenztag um die Themen Produktionstechnik, Effizienz sowie Material und Kosten rund um PV-Glas. Die Vorträge konzentrieren sich hier unter anderem auf die Themen (ultra-) dünnes Glas, Unterschiede von Float- und Rolled-Glas im PV-Einsatz oder Fortschritte bei Antireflektionsbeschichtungen für solare Deckgläser. Anschließend ist ein hochkarätig besetztes Diskussions-Panel zum gezielten fachlichen Austausch der Konferenzteilnehmer vorgesehen.

Trends, Technologien und neue Märkte

Der zweite Tag von „solar meets glas“ wird durch zwei zentrale Themenblöcke gestaltet: Trends, neue Märkte und Technologien rund um gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV) sowie Recycling von PV-Modulen. Das Thema der (Wieder-)Verwertung von Solarmodulen wird optional angeboten und in zwei Blöcken umfassend beleuchtet. Der erste Block beschäftigt sich mit den Anforderungen an Sammlung und Verwertung von PV-Modulen, während der zweite sich auf die Aufbereitung und Verwertung zur Rückgewinnung der Rohstoffe konzentriert. Am Nachmittag des zweiten Tages besuchen die Teilnehmer von „solar meets glas“ zum Abschluss der Konferenz die glasstec und solarpeq.

Das komplette Konferenzprogramm sowie weitere Informationen gibt es unter hier.

(Redaktion)


 


 

Glasindustrie
Konferenz
Technologien
Verwertung
Glasmontagesysteme
glasstec
solarpeq
2012
solar meets glass

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Glasindustrie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: