Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Aktuell News
Weitere Artikel
Wanda Gruppe

Günther Netzer wird Chinese

Für mehr als eine Milliarde Euro hat die chinesische Dalian-Wanda-Gruppe den Schweizer Sportrechte-Vermarkter Infront gekauft.

Nachdem Wanda den Schweizer Sportrechte-Vermarkter Infront gekauft hat, bekommt Wanda von diesem nun knapp 69 Prozent. Executive-Direktor des Sportrechtehändlers ist der deutsche Fußballstar Günther Netzer. Chef von Infront ist Philippe Blatter, Neffe des Fifa-Präsidenten Sepp Blatter.

Die Wanda-Gruppe expandiert stark. Im Januar hatte sie für 45 Millionen Euro Anteile am spanischen Fußballmeister Atlético Madrid übernommen. Den Vorstoß in das internationale Sportgeschäft will Wanda sicher nutzen, um Chinas Bewerbungen für internationale Sportereignisse positiv zu begleiten. Der Konzern gilt als Chinas größte Immobilienfirma und betreibt die größte Kino-Kette des Landes, ist aber auch Eigentümer des britischen Yacht-Produzenten Sunseeker.

(dpa)


 


 

Sportrechte
Infront
Wanda
Phillippe Blatter
Sepp Blatter
Atlético Madrid
Günther Netzer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sportrechte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: