Weitere Artikel
Wechsel beim Handelsblatt

Oliver Stock geht, Jochen Bohle übernimmt

Der stellvertretende Chefredakteur des Handelsblatts Oliver Stock wird das Verlagshaus nach mehr als 15 Jahren Ende Februar verlassen. Seinen Platz wird der bisherige ‚Leiter Digitale Transformation‘ Jochen Bohle übernehmen.

Der 50jährige Oliver Stock wird „einen neuen Verantwortungsbereich außerhalb des Handelsblatts übernehmen“ – wie der Branchendienst Kress meldet, geht Stock zu einem „aufstrebenden Fintech-Unternehmen“. In den vergangenen Jahren war Stock als stellvertretender Chefredakteur und langjähriger Chefredakteur von Handelsblatt Online neben dem erfolgreichen Ausbau des digitalen Bereichs auch für die Verschmelzung der Print- und Online-Redaktion verantwortlich und leitete die integrierte Gesamtredaktion zuletzt gemeinsam mit Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe und seinem Chefredaktions-Kollegen Thomas Tuma. Unter der Ägide von Oliver Stock hat das Handelsblatt vor allem seine Berichterstattung im digitalen Bereich stark ausgebaut und die Reichweite des Online-Portals in den vergangenen vier Jahren verdoppelt. Gleichzeitig sorgte er für die erfolgreiche Einführung von Bezahlangeboten wie dem Digitalpass. Unter der Leitung von Oliver Stock wurde Handelsblatt Online dreimal hintereinander zur "Besten Website des Jahres" im Bereich Finanzen gekürt.

Jochen Bohle wird Nachfolger

Der ‚Leiter Digitale Transformation‘ Jochen Bohle (49) wird in gleicher Funktion vom Verlag in die Handelsblatt-Redaktion wechseln und dort die operative Verantwortung für alle digitalen Angebote des Handelsblatts übernehmen. Die jetzigen Aufgaben von Jochen Bohle auf Verlagsseite werden bis auf weiteres vom Leiter Digitale Geschäftsfelder Christian Martin wahrgenommen. Oliver Stock ist seit dem Jahr 2000 beim Handelsblatt, zunächst als Auslandskorrespondent in Zürich, danach als Leiter der Finanzredaktion in Frankfurt, seit 2011 als Chefredakteur von Handelsblatt Online und seit Anfang 2015 als stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts. Vor seiner Tätigkeit beim Handelsblatt war der Journalist als Sprecher des Wirtschaftsministeriums in Niedersachsen und als Redakteur bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung beschäftigt. Neben seiner publizistischen Tätigkeit moderiert er Veranstaltungen der Finanzbranche, wie etwa "Banken im Umbruch" in Frankfurt, und ist regelmäßig mit Kommentaren in Fernsehen und Rundfunk vertreten.

Sein Nachfolger Jochen Bohle ist seit 2011 bei der Verlagsgruppe Handelsblatt, zunächst als stellvertretender Chefredakteur von Handelsblatt Online und später als Programmdirektor der Verlagsgruppe Handelsblatt und als Leiter Digitale Transformation. Zuvor war er rund zehn Jahre bei der T-Online AG beschäftigt, wo er als Ressortleiter Portal und Programmdirektor u.a. die Themen Kooperationen, Mobilisierung, Social Media und Bewegtbild verantwortet hat. Davor war er bei dem privaten Radiosender RPR in Ludwigshafen, den er von 1998 bis 2001 als Chefredakteur leitete.

(Redaktion)


 


 

Handelsblatt
Oliver Stock
Jochen Bohle
Handelsblatt Online
Christian Martin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handelsblatt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: