Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Bizz Tipps Personal
Weitere Artikel
Bildung

Unterstützung bei der Weiterbildung von Mitarbeitern

Finanzierungshilfen, Sonderurlaub und fachliche Hilfe

Und wie sieht nun die Unterstützung für selbstinitiierte Fortbildungen von Mitarbeitern konkret aus? 87 Prozent der Unternehmen finanzieren berufsbezogene Weiterbildungen teilweise, ein Drittel übernimmt sogar die vollständigen Lehrgangskosten. Ebenfalls unterstützt wird der zeitliche Aufwand: Acht von zehn Arbeitgebern genehmigen Sonderurlaub für die Teilnahme an Seminaren und Klausuren, rund ein Drittel erlaubt ihren Mitarbeitern sogar, bei geringer Arbeitsbelastung während der Arbeitszeit zu lernen. "In Unternehmen existiert eine Vielzahl an etablierten Förderungsmöglichkeiten.

Weiterbildungsinteressierte sollten daher offen ansprechen, wo sie sich persönlich Unterstützung erhoffen - die Chancen sind heute so groß wie lange nicht", erklärt Ingo Karsten.

Wer sich selbstständig weiterbildet, kann auf alle Fälle mit der Aufmerksamkeit seines Arbeitgebers rechnen: 92 Prozent der Unternehmen vermerken und registrieren absolvierte Fortbildungen intern. Jeder zweite Entscheider gibt an, Mitarbeiter bei Beförderungen zu bevorzugen, die sich berufsbezogen weitergebildet haben. In sechs von zehn Unternehmen werden diese Arbeitskräfte als Spezialisten für den jeweiligen Bereich im Betrieb aufgebaut. Ein Viertel der Unternehmen zahlt nach dem Abschluss eine Erfolgsprämie. Dabei macht nur jeder fünfte Personalverantwortliche eine Honorierung des Engagements davon abhängig, ob er die Weiterbildung direkt angeordnet hat. "Eigeninitiative lohnt sich, das ist ein klares Ergebnis unserer Arbeitgeber-Umfrage", so Ingo Karsten. "Mitarbeiter, die sich nebenberuflich fortbilden, sind für Unternehmen durch das aktuelle Fachwissen wertvoll - und erarbeiten sich dadurch Karrierechancen."

Wer bei seiner Fortbildung auf Fernlernen setzt, kann mit der Akzeptanz der Arbeitgeber rechnen: 46 Prozent der Personalentscheider kennen sich (sehr) gut mit der Lernmethode aus, rund ein Viertel hat sogar schon selbst Erfahrungen damit gesammelt. Das ILS kennen sechs von zehn Arbeitgebern, damit ist die größte Fernschule Deutschlands mit großem Abstand auch zugleich die bekannteste Fernschule in Unternehmen.

(ots / ILS)


 


 

Weiterbildung
Bildung
Angebot
Unternehmen
Mitarbeiter
Unterstützung
Arbeitgeber
Fortbildung
Personalverantwortliche
Fachwissen
ILS

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Weiterbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: