Weitere Artikel
Weiteres Wachstum erwartet

HLB Deutschland mit Rekordumsatz

HLB Deutschland mit Sitz in Düsseldorf hat im Jahr 2013 einen Rekordumsatz erzielt. Das Netzwerk aus 19 selbstständigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften schraubte sein Ergebnis von 121 Millionen Euro auf 147 Millionen Euro hoch.

Nicht nur das Ergebnis von HLB stieg um 21,5 Prozent, auch die Anzahl der Mitarbeiter erhöhte sich im gleichen Zeitraum von 1.200 auf knapp 1.400 über alle Standorte hinweg. Professor W. Edelfried Schneider, Geschäftsführer von HLB Deutschland und jüngst für vier weitere Jahre als Mitglied des Verwaltungsgremiums von HLB Deutschland bestätigt, sagt: „Motor der positiven Entwicklung ist einerseits ein deutliches Umsatzwachstum unserer Mitgliedsgesellschaften. 2013 war ein überaus erfolgreiches Jahr.“ Andererseits habe sich das Netzwerk um eine Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vergrößert, was ebenfalls zur Ergebnisverbesserung beigetragen habe. Auch für das laufende Jahr rechnet Schneider mit einem weiteren Wachstumskurs von HLB Deutschland: „Die bisherigen Zahlen weisen darauf hin, dass 2014 wieder ein Rekordumsatz erzielt werden könnte. Hier zahlt sich unser Ansatz aus, vor allem mittelständischen Mandanten Beratung aus einer Hand zu bieten.“ HLB Deutschland sei operativ bestens aufgestellt und könne daher auch künftig Schritt halten mit der steigenden Nachfrage nach seinen Dienstleistungen.

(Redaktion)


 


 

HLB Deutschland
Professor W. Edelfried Schneider
HLB
Netzwerk
Wirtschaftsprüfer
Steuerberater

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HLB Deutschland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: