Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
Wenn alles schläft

Sie wachen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit …

Wenn Schalke 04 Fußball spielt und 60.000 in die Arena drängen sind sie mit von der Partie. Bei zahlreichen Promis gehören sie schon zur Familie. Aus Gefängnissen, Banken, Krankenhäusern, Altenheimen, Möbelhäusern, Lebensmittelkonzernen, Juwelierketten, Museen, Hüttenwerken sowie vielen weiteren Industrie- und Gewerbebetrieben sind sie nicht mehr wegzudenken. Sie sind fester Bestandteil in Aufzügen, zählen zu den Lieblingen der Versicherungen, arbeiten bestens mit Polizei, Feuerwehr, Ministerien und Landeskriminalämtern zusammen. Sie schützen Eigentum, retten Leben und sorgen dafür, dass zigtausend Menschen nachts ruhig schlafen können. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit: wenn alles schläft – sie wachen. Doch die rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Notruf- und Service-Leitstellen von Siemens IC Building Technology in Essen und Nürnberg können noch mehr.

Wenn es drauf ankommt sind sie auch im Pferdestall zur Stelle, um etwa Geburtsalarm zu geben und den nächsten Tierarzt zu verständigen. Einbrecher fürchten die schlagkräftige Siemens-Einheit und „ihre“ Technik zu Recht wie der Teufel das Weihwasser, weil sie die Ganoven auf frischer Tat ertappt; sie werden während ihres Einbruchs schon mal gefilmt und auch direkt angesprochen, etwa mit den Worten: „Sie befinden sich in gesicherten Räumen. Bitte identifizieren Sie sich über das Codewort!“ Wer das nicht kennt hat ein Problem, wenn er nicht schnellstens unerkannt flüchtet, weil nämlich die Leitstelle sofort die nächstgelegene Polizeidienststelle alarmiert.

Modernste Technik

An Beispielen wie diesen wird deutlich, wie die Leitstellen-Mitarbeiter in höchster Not auch arbeiten: Im Pferdestall sind sie mit dem Wehenschreiber der gebärenden Stute verbunden, der Alarm schlägt, wenn ein definierter Wert erreicht wird. In Aufzügen führt der rote Notrufknopf direkt zur Leitstelle, deren Mitarbeiter dann beruhigend mit eingeschlossenen Notfallopfern sprechen und Soforthilfe herbeiholen. Wenn´s brennt sind die Leitstellen ebenfalls wichtige, oft lebensrettende Schaltstellen; dank moderner Siemens-Brandmeldetechnik sind sie es, die die Feuerwehr alarmieren und auch schon mal betroffene Mieter, Haus- und Wohnungseigentümer nachts telefonisch aus dem Schlaf holen.

Prominente Kunden

„Namen sind tabu!“, bedauert Helge Mollenhauer, deutschlandweit für das Servicegeschäft der BT SSP verantwortlich, mit Nachdruck. „Unsere Kunden sollen sich sicher fühlen. Ganoven dagegen sollen sich unangenehm überraschen lassen und unsere Technik fürchten. Wenn wir hier etwa Promi-Namen nennen würden, dann könnten schnell Rückschlüsse auf Sicherheitsanlagen bestimmter Objekte gezogen werden. Es stimmt, wir haben eine Vielzahl bekanntester Namen aus allen Bereichen der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur in unserer Kundenkartei. Mehr wird nicht verraten.“

„Für sie und viele andere sind wir rund um die Uhr und jeden Tag des Jahres im Einsatz“, versichert Andreas Nippe, Leiter der Notruf- und Serviceleitstelle in Essen. Dies sagt er nicht ohne Stolz, denn auf seine Mannschaft ist Verlass. Teamleiter Ralf Horst pflichtet ihm bei: „Bei den schweren Stürmen Kyrill, Emma und Xaver meldeten sich seinerzeit viele Mitarbeiter freiwillig und besorgt per Telefon aus ihrem wohlverdienten Feierabend, um ihre Mithilfe im Hochbetrieb anzubieten und wieder reinzukommen. Das ist eine tolle Einstellung.“ Kyrill habe schließlich nicht nur Bäume wie Streichhölzer umgeknickt und mühelos Häuser abgedeckt; Kyrill habe auch ganze Ampelwälder außer Betrieb gesetzt, woraufhin eine Flut besorgter Anrufe gefolgt sei.

Sicherheit UND Service

Nicht nur in akuten Notlagen stehen die Mitarbeiter der „Notruf- und Service-Leitstellen“ zusammen im Einsatz für den Kunden bereit. Notruf ist, wie der Name schon sagt, das eine wichtige Aufgabengebiet; Service das andere. Viele tausende Kunden unterschiedlicher Siemens-Sektoren verlassen sich darauf, dass z.B. Anlagenstörungen automatisch oder durch telefonische Meldungen in der Leitstelle auflaufen, dass von dort dann unverzüglich Servicetechniker in Marsch gesetzt werden. Mollenhauer: „Tausende Siemens-Service-Techniker sind auf diese Weise praktisch zielsicher und zeitoptimiert im Einsatz.“

So werden unter anderem auch Siemens-Kunden in aller Welt von den beiden Leitstellen unterstützt bei Störungsannahmen, Dispositionen der Servicebereitschaft und der Ersatzteillogistik. Die Kunden können zudem über eine mit der Leitstelle verbundene Hotline rund um die Uhr Hilfe anfordern können. So vertrauen sie schon seit gut 30 Jahren auf das zuverlässige Leistungspaket der Leitstellen in Nürnberg und Essen. Dazu zählen auch Pförtnerdienste, Schließzeitenüberwachungen, Ortungen, die weltweite, zeitnahe Vermittlung dringend benötigter Ansprechpartner und vieles mehr, wie sogar die Überwachung und Fernsteuerung einer Solebadpumpe in Bad Essen.


 


 

Siemens
Notruf
Leitstelle
Service
Datensicherheit
Andreas Nippe
Anlage Aufschaltung
Versicherungen
Meldelinien
Einbrecher
Weihnachten
Alarmanlagen
Verbrecher
Meldungen
Servicetechniker
Sicherheitsanlagen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: