Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Leben Live
Weitere Artikel
Wenn alles schläft

Sie wachen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit …

Auch 'mal Blitzableiter

Wie kreativ die Notruf- und Service-Leitstellens ganz im Sinne der Kunden sein können, stellen ihre Mitarbeiter fast täglich neu unter Beweis: „Da war doch zum Beispiel vor gar nicht allzu langer Zeit diese Eis-Geschichte im Museum“, erinnert sich der Essener Teamleiter Ralf Horst. „Ja“, bestätigt sein Chef Andreas Nippe. „In dem Museum lief gerade eine Arktis-Ausstellung. Gezeigt wurde auch ein wertvoller Eisblock aus einer Kernbohrung, arktisgerecht kühl gelagert.“ „Und dann passierte es eines Tages“, fährt Ralf Horst fort: „Kurz nach Mitternacht. Die Kühlung fiel aus. Der Alarm war zum Glück auf uns geschaltet, wir organisierten sofort Hilfe. Die fand sich schließlich bei einer Bäckerei in unmittelbarer Nähe zum Museum. Der Bäckermeister stellte den schon leicht angeschmolzenen Eisblock für einige Tage in seinen Tiefkühlkeller.“

Aus Einsätzen wie diesem lassen sich leicht ähnliche Anwendungsbeispiele für Dienstleistungen der Notruf- und Service-Leitstellen ableiten. Deren Mitarbeiter sind sich z.B. auch nicht zu schade dafür, um immer wieder mal die „Schwarzer-Peter-Rolle“ zu übernehmen, etwa am Bargeldautomaten. Die dort angebrachte Servicenummer, eine 0800er Nummer, wählt der Bankkunde bei Funktionsstörungen oder wenn seine EC-Karte eingezogen wurde. Ralf Horst: „Dann sind wir oft Blitzableiter, zumal wir uns am Telefon als Mitarbeiter des betreffenden Geldinstituts ausgeben.“

Sicherheit 2.0

Für die Notruf- und Service-Leitstelle gilt: Vieles wird wie beschrieben schon gemacht, vieles ist noch denkbar, vieles ist noch machbar und weniges wird wohl nie möglich sein. Denkbar ist z.B., dass Einbrecher nicht nur bei der Tat gefilmt und direkt angesprochen werden, sondern dass die von ihnen heimgesuchten Räume binnen Sekunden über gleichgeschaltete Siemens-Brandlöschanlagen dicht vernebelt werden, einschließlich Abschließen der Räume, in denen sie sich befinden.

Machbar ist, dass bei Erreichen bestimmter Feinstaub-Belastungswerte in Innenstädten deutschlandweit über die Siemens- Leistellen elektronische Anzeigen für Lkw-Fahrverbote zeitnah entsprechend aktiviert werden. Denn, was wenige wissen: Die Leitstelle kann in einigen Regionen wie etwa in der Megacity-Region Rhein-Ruhr über Verkehrsrechner aktiv in den Straßenverkehr eingreifen. Bestens bewährt hat sich das bei Großveranstaltungen wie Bundesligafußballspielen „auf Schalke“

Hochsicherheitstrakt Leitstelle

Und was würden die regelmäßig streng sicherheitsüberprüften Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notruf- und Service-Leitstellen in Essen und Nürnberg nie machen? Sie würden sich nie ungesetzlich verhalten. Unterstützt werden sie dabei von modernster Technik, umfangreichen Sicherungs- und Kontrollmaßnahmen.

Damit ist auch folgende, zugegeben phantasiereich konstruierte, zwar denkbare aber unwahrscheinliche Situation auszuschließen: Verbrecher bemächtigen sich Zutritt in die Leitstelle, legen dort ferngesteuert die Alarmanlagen irgendeiner Bank lahm, Komplicen räumen dort die Tresore leer. Dann schalten die Verbrecher in der Leitstelle die Ampeln auf „Grüne Welle“ für den Fluchtweg der Bankräuber. Andreas Nippe: „Das geht schon deshalb nicht, weil die Leitstellen Essen und Nürnberg synchronisiert arbeiten, weil die Räumlichkeiten der Leitstellen Hochsicherheitstrakten gleichen und weil die geheime Datensicherheitssystematik so einfach nicht zu knacken ist. Da geht schon eher ein Kamel durch ein Nadelöhr.“

(Redaktion)


 


 

Siemens
Notruf
Leitstelle
Service
Datensicherheit
Andreas Nippe
Anlage Aufschaltung
Versicherungen
Meldelinien
Einbrecher
Weihnachten
Alarmanlagen
Verbrecher
Meldungen
Servicetechniker
Sicherheitsanlagen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: