Weitere Artikel
WGF

Amtsgericht eröffnet Insolvenz-Verfahren

Die Gläubiger der in Düsseldorf ansässigen WGF (Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG) müssen sich sputen. Etwaige Ansprüche sind spätestens zum 26. April anzumelden.

Mit Beschluss vom 1. März 2013 (Az. 504 IN 269/12) hat das Amtsgericht Düsseldorf das Insolvenzverfahren über das Vermögen der WGF eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Zum Sachwalter wurde Prof. Rolf Rattunde ernannt.

Die Insolvenzgläubiger sind jetzt dringend aufgerufen, ihre Forderungen bis zum 26. April 2013 beim Sachwalter anzumelden. Der Termin für die erste Gläubigerversammlung wurde auf den 22. Mai 2013 bestimmt.

Aufgrund zu erwartender mehrerer 1.000 Anleihegläubiger hat das Insolvenzgericht vorsorglich das Congress Center in Düsseldorf als Ort für die Gläubigerversammlung gewählt.

Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde Rechtsanwalt Reiter vom Insolvenzgericht in den Gläubigerausschuss berufen. Die Kanzlei baum • reiter & collegen vertritt laut eigenen Angaben bereits eine Vielzahl von Anlegern der WGF AG.

(Redaktion)


 


 

Insolvenz-VerfahrenGläubiger
Anleihegläubiger
Kanzleipartner Rechtsanwalt Reiter
Eigenverwaltung
Gläubigerausschuss
April
Insolvenzgericht
Anleger
WGF Westfälische Grundbesitz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insolvenz-VerfahrenGläubiger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Markgraf
31.03.13 00:58 Uhr
Nicht Einwickeln lassen

Ich Rate allen Anlegern und dessen Anwälten sich nicht vom Vorstand der WGF Ag einwickeln zu lassen .
Denn in Augenwäscherrei sind die Unschlagbar !!!!!
Ich kann nur davon Abraten das sich das Unternehmen weiter in Eigenverwaltung leitet .
Denn ich kenne die Köpfe ..... !!!! und weiß wovon ich Rede !!!!

 

Entdecken Sie business-on.de: