Sie sind hier: Startseite Düsseldorf Marketing
Weitere Artikel
Henkel - McKinsey - Wirtschaftswoche

Verleihung des „Deutschen Diversity Preises“

Diversity und personelle Vielfalt – unterschiedliche Nationalitäten, Geschlechter und Erfahrungen – sind Erfolgsfaktoren für Unternehmen und Organisationen. Zum ersten Mal würdigt nun in Deutschland ein offizieller Preis Arbeitgeber, Personen und Projekte, die sich durch eine Kultur der Vielfalt auszeichnen.

Der von Henkel, McKinsey & Company und der WirtschaftsWoche initiierte „Deutsche Diversity Preis“ wird am 14. November im Rahmen einer festlichen Gala in der renommierten Langen Foundation in Neuss verliehen, zu der rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien erwartet werden. Durch den Abend führt Barbara Schöneberger.

Mit dem Preis wollen die Initiatoren zu einer Kultur der Vielfalt anspornen, Leistungen auf diesem Gebiet prämieren und zur Nachahmung ermutigen.

Preise in vier Kategorien

Die Preise werden in vier Kategorien vergeben: Vielfältigster Arbeitgeber Deutschlands, Bestes Diversity Image, Diversity Persönlichkeit des Jahres und Innovativste Diversity Projekte.

Die Jury des Deutschen Diversity Preises besteht aus Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Frank Mattern, Deutschland-Chef von McKinsey & Company, Henkel-Chef Kasper Rorsted, Dr. Christine Stimpel, Deutschland-Chefin von Heidrick & Struggles, Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., und Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche.


(Redaktion)


 


 

Kultur
Deutscher Diversity Preis
Vielfalt
Deutschland
WirtschaftsWoche
Barbara Schöneberger
Langen Foundation
Renate Köcher
Institut für Demoskopie Allensbach
Frank Mattern
Kasper Rorsted
Christine Stimpel
Heidrick & Struggle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kultur" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: