Weitere Artikel
Zusammenarbeit mit Hotelketten

alltours baut Kooperationen aus

Deutschlandurlauber können sich beim Düsseldorfer Reiseveranstalter alltours auf zahlreiche Produktneuheiten freuen. Der Ausbau der strategischen Partnerschaft mit der Maritim-, der Falkensteiner- und der Steigenberger-Gruppe sorgt für zahlreiche neue Hotels im Programm, vor allem in Deutschland und Österreich.

Schwerpunkt der neuen alltours-Angebote sind neben den Alpen u.a. die Wintersportregionen Riesengebirge und Bayerischer Wald. Zahlreiche Programmerweiterungen gibt es in den Skigebieten der Alpen mit zubuchbaren Extras wie Skiausrüstung oder Anreise über Nacht per Schnee-Express. Außerdem wurde das Skigebiet Kranjsk a Gora in Slowenien neu in das Programm aufgenommen. Das Segment Eigenanreise wächst bei alltours seit der Markteinführung 2011 kontinuierlich. In diesem Winter bietet alltours wie im Vorjahr erneut mehr als 300 Hotels an. Dabei wird die Zusammenarbeit mit namhaften Hotelketten weiter ausgebaut. Das Maritim Berghotel Braunlage und das Maritim Bad Wildungen gehören ebenso zu den Neuheiten wie vier Steigenberger-Hotels. Nach einer Pause im vergangenen Jahr bietet alltours in diesem Winter auch wieder Hotels im Skiort Garmisch-Partenkirchen an.

Mit der Falkensteiner-Hotelgruppe baut alltours die Kooperation weiter aus. Erstmals ist mit dem Falkensteiner Hotel Lamm in Kastelruth ein Hotel der Kette in Italien dabei. In Österreich wird die Zusammenarbeit verstärkt, ebenso mit den Explorer und Jufa Hotels. Die Themenregion Steiermark/Burgenland wird im Winter mit einer speziellen Ausrichtung auf Wellness ins Programm genommen.

(ots / Redaktion)


 


 

alltours
Steigenberger
Falkensteiner
Kranjsk a Gora
Slowenien
Garmisch-Partenkirchen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "alltours" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: