Weitere Artikel
Zweites H2 Hotel in Düsseldorf

Letztes Baugrundstück an Toulouser Allee vergeben

Das letzte Baugrundstück an der Toulouser Alle, an der in der Landeshauptstadt das sogenannte „Quartier Central“ entsteht, haben sich die Düsseldorfer BEMA Gruppe und die Münchener ABG-Unternehmensgruppe gesichert. Auf dem Grundstück soll ein Hotel entstehen.

Mit der Bebauung des 1.984 Quadratmeter großen Areals in 2019 entwickelt das Joint-Venture das letzte freie Grundstück des Stadtquartiers „Le Quartier Central“ an der Toulouser Allee. Das neue H2 Hotel, die Budget- und Designmarke von H-Hotels.com, soll sich harmonisch in das Gesamtkonzept des ehemaligen Bahngeländes einfügen. Auf insgesamt sieben Etagen werden Businessreisende und Familien dann 250 Gästezimmer, zwei Tiefgaragengeschosse und ein modernes Gastronomieangebot vorfinden. Die Eröffnung ist für Ende 2020 geplant.

Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG, ist sich sicher, dass das Konzept der H2 Hotels in der Stadt gut ankommen wird: „Düsseldorf ist eine Stadt mit viel Lebensqualität: Gerade im jungen, trendigen ‚Le Quartier Central‘ sehen wir viel Potenzial für die Marke H2 Hotels.“

Die Entwicklung an der Toulouser Allee bildet den Schlusspunkt des Quartiers. Die Zusammenarbeit von BEMA und ABG ist nicht neu: Neben dem 2014 fertiggestellten Bürokomplex „Silizium“ an der Hansaallee in Oberkassel entwickeln die beiden Unternehmen derzeit das „SMART OFFICE“ in der Airport City. Zudem realisieren sie gemeinsam einen Wohnkomplex an der Worringer Straße in Düsseldorf. Auf dem rund 18.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen etwa 450 Wohnungen.

(Redaktion)


 


 

Toulouser Allee Düsseldorf
H2 Hotel
Le Quartier Central
BEMA Gruppe
ABG-Unternehmensgruppe
H-Hotels.com
Alexander Fitz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Toulouser Allee Düsseldorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: