Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Ergebnis

Commerzbank-Aktie: Unerwartetes Q2-Ergebnis

Die Zahlen der Commerzbank AG für das zweite Quartal wurden am heutigen Tag veröffentlicht. Das operative Ergebnis übertraf die Erwartungen der Analysten. Es beträgt 78 Millionen Euro. Im Halbjahresvergleich mit 2012 hat es sich annähernd halbiert. Von 1,0 Milliarden sank es auf 547 Euro. Die Risikovorsorge stieg in erster Linie durch das CRE-Portfolio in Großbritannien. Die Aktie weist aktuell ein Plus von 1,94 Prozent aus. Der Wert pro Anteil liegt bei 6,621 Euro.

Commerzbank wieder in der Gewinnzone

Hatte das zweitgrößte Finanzinstitut Deutschlands zu Jahresbeginn noch 94 Millionen Euro verloren, gab es aktuell einen Überschuss von 43 Millionen Euro bekannt. Dass die Commerzbank (hier finden Sie weitere Aktien-News der Commerzbank) das Jahr 2013 als einen Zeitraum der Restrukturierung ansieht, spiegelt sich darin wieder. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte der Gewinn noch 270 Millionen Euro betragen. Gründe für die jüngsten Probleme waren geringe Zinsen und faule Kredite.

Restrukturierung auf allen Ebenen

Änderungen soll es im Privatkundengeschäft und in den Filialmodellen geben. Bessere Ergebnisse im Jahr 2014 sollen überdies durch Kostensenkungen erreicht werden. Etwa 5.200 der insgesamt 54.000 Stellen sollen gestrichen werden. Die Führungs- und Vorstandsebene ist davon ebenfalls betroffen.

Ähnliche Artikel:

(FN)


 


 

Commerzbank
Zeitraum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Commerzbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: