Sie sind hier: Startseite Finanzen Finanzierung
Weitere Artikel
  • 06.02.2020, 07:34 Uhr
  • |
  • Deutschland
Finanzierung

Kreditnehmer gehören aktuell zu einer beliebten Spezies

Wer seinen Blick über die Presselandschaft schwenkt, der erkennt schnell: Eine Kreditaufnahme ist heute offensichtlich nichts Außergewöhnliches mehr. Privatpersonen finanzieren große Anschaffungen wie etwa ein Auto oder eine Immobilie und lassen sich immer häufiger auch dazu hinreißen, im Einzelhandel die verlockende Null-Prozent-Finanzierung anzunehmen, die ihnen dort offeriert wird. Die Finanzierung eines Gebrauchtwagens (32 Prozent) oder eines Neuwagens (26 Prozent) sind die häufigsten Gründe für Privatpersonen, einen Kredit aufzunehmen, heißt es in der GFK-Finanzmarktstudie aus dem Jahr 2017. Doch Privatpersonen sind nicht die Einzigen, die „auf Pump“ agieren.

Kommunen deutschlandweit setzen auf einen Mix aus Krediten und Förderungen, um in die Infrastruktur des Ortes investieren zu können und Straßen, Kanäle sowie Kinderbetreuungseinrichtungen so aufzustellen, dass sie den heutigen Ansprüchen gerecht werden. Gespalten sieht hingegen die Unternehmenswelt aus: Während großen Unternehmen Kredite mit Negativzinsen geradezu aufgedrängt zu werden scheinen, haben es Selbstständige und Gründer häufig schwerer, einen Geldgeber davon zu überzeugen, einen Kredit aufzunehmen.

Diese Gründe sprechen für eine Kreditaufnahme

Dass sich aktuell derart viele Menschen für die Aufnahme eines Kredits interessieren, kommt nicht von ungefähr. Stattdessen gibt es durchaus gute Gründe, einen Kredit aufzunehmen anstatt das Sparbuch leerzuräumen.

  1. Ein kurzfristiger Liquiditätsengpass lässt sich besonders gut mit kleinen Krediten überbrücken, die bei smava beispielsweise schon bei 500 Euro beginnen können. Wer eine gute Bonität und ein regelmäßiges Einkommen hat, dem wird ein kleiner Kreditrahmen meist ohne Weiteres gewährt. Sinnvoll ist dieser Minikredit auch als Alternative zum überzogenen Dispokredit bzw. dann, wenn eine Rechnung beglichen werden muss, für die sonst horrende Verzugsgebühren bezahlt werden müssten. Sowohl die Verzugsgebühren als auch ein überzogener Dispo schlagen in der Regel deutlich stärker zu Buche. Für Unternehmer gibt es darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten, um die Liquidität zu erhalten. Beispielsweise können Leasing-Verträge dabei helfen, Geld im Unternehmen zu halten.
  2. Der Leitzins der Europäischen Zentralbank liegt aktuell bei null Prozent. Das bedeutet für Kommunen, Privatpersonen und Unternehmen: Jetzt einen Kredit zu beantragen, ist ein guter Zeitpunkt, denn die Konditionen sind attraktiv und die Kosten, die quasi als „Leihgebühr“ anfallen, sind entsprechend gering. Glaubt man den Schlagzeilen, die aktuell in der Presse kursieren, könnte es sogar so weit kommen, dass Negativzinsen bezahlt werden, sprich: Wer sich Geld leiht, bekommt einen Kredit-Erlass und zahlt am Ende weniger. Wer hingegen spart und das Geld zum Verwahren bei einer Bank deponiert, muss für Sparbuch, Tagesgeldkonto und Co. Gebühren bezahlen. So soll der Konsum im Land angekurbelt werden. Wann die attraktive Zinslage ebenfalls auszahlt, ist wenn in der Vergangenheit ein Kredit mit schlechteren Konditionen abgeschlossen wurde. Dann kann sich sogar eine Umschuldung rechnen.
  3. Immer dann, wenn sich eine Investition später auszahlt bzw. amortisiert, ist die Kreditaufnahme dafür eine Überlegung wert. Mit dem eingangs erwähnten Minikredit ließe sich beispielsweise eine Weiterbildung finanzieren, die sich dann auszahlt, wenn durch eine bessere Qualifizierung ein höheres Einkommen finanziert wird. Auch wenn ein Unternehmen seine Produktivität steigert, weil eine Investition in die Digitalisierung des Betriebs erfolgt ist, zeigt das: Dieses Investment (mithilfe eines Kredits) hat sich ausgezahlt. Wann genau sich eine Investition amortisiert, lässt sich insofern berechnen, als dass ein Blick in den Business- und Finanzplan zeigen sollte, welches Entwicklungspotential ein Betrieb hat, welche Weichenstellung dafür nötig ist, was sie kostet und was sie an Umsatz bringt. Wer diese finanziellen Parameter kombiniert, findet in der Regel einen weiteren guten Grund für eine Kreditaufnahme.

Nicht jeder Kredit wird ohne Weiteres bewilligt

Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen einen Kredit zu beantragen. Doch in der Praxis zeigt sich auch: Nicht jeder Kreditwunsch wird bewilligt. Grundsätzlich gilt: Die Ablehnung eines Kreditantrags sollte für niemanden eine Überraschung sein, denn sie basiert nicht etwa auf Willkür, sondern auf zahlreichen einzelnen Parametern, die in Summe zu negativ sind. Diese einzelnen Faktoren können zur Ablehnung eines Kreditantrags führen:

  • • Der Hauptgrund ist meist, dass der potentielle Kreditnehmer nicht über genügend Sicherheiten verfügt, um zum validen Kreditnehmer zu werden. Für den Kreditgeber ist also das Risiko eines Zahlungsausfalls zu hoch. Liegt es an mangelnden Sicherheiten, gibt es häufig Maßnahmen, die den Kredit doch noch ermöglichen können. Ein Bürge, eine Restschuldversicherung oder andere Sicherungsvarianten werden dann dazu genutzt, um den Kreditgeber davon zu überzeugen, dass er das geliehene Geld auch zurückbekommt.
  • • Ggf. kann das Anstellungsverhältnis bzw. das damit verbundene Einkommen für den Kreditgeber negativ behaftet sein. Beamte oder Festangestellte haben die besten Chancen auf einen Kredit; Antragsteller ohne Bezüge, in Probezeit, mit niedrigem Einkommen oder gar Selbstständige haben hingegen weniger gute Chancen auf einen regulären Kredit.
  • • Auch ein Blick auf die Verbindlichkeiten kann dazu führen, dass ein Kreditantrag ins Wanken gerät. Wer zu viele Kredite bedienen muss, läuft Gefahr sich zu verzetteln. Die Anzahl an Verbindlichkeiten können Kreditgeber abfragen. Auch wie die bisherigen Kreditverträge bedient wurden, lässt sich ermitteln. Der Schufa-Score vereint die Kredithistorie und zeigt an, wie groß die Chance ist, dass ein Kreditgeber sein Geld wieder zurückbekommt.

(Redaktion)


 


 

Kredit
Kreditaufnahme
Unternehmer
Geld
Gründe
Privatpersonen
Investition
Chance
Kreditantrag
Ablehnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kredit" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: