Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
  • 23.11.2015, 09:14 Uhr
  • |
  • Deutschland
Finanzierung

Worauf man bei Gewerbekrediten achten muss

Viele junge Unternehmer sind voll vom Potenzial ihrer Geschäftsidee überzeugt. Allerdings fehlt es oftmals am nötigen Geld. Deshalb steht früher oder später das Gespräch mit einem Investor an. Doch worauf muss man dabei achten? Und welche Vorteile bietet ein Gewerbekredit? Hier gibt es die Antworten.

Diese Faktoren spielen bei der Auswahl eines Kredits eine Rolle

Wenn man sich ein paar Minuten online umsieht, erkennt man schnell, wie groß das Angebot ist. Es gibt unterschiedlichste Kredite mit verschiedenen Konditionen. Hier empfiehlt es sich immer, zunächst einmal eine Checkliste zu machen, an der man sich grob orientieren kann. So hat man schon einmal ein ungefähres Bild davon, welcher Kredit für die eigenen Zwecke am ehesten infrage kommt. Folgende Faktoren sind dabei wichtig:

  • der Kreditbetrag
  • der Verwendungszweck
  • die Laufzeit
  • die Kredithöhe
  • der Sollzins
  • der Effektivzins
  • die Kreditart

Ein kleiner Tipp: Beim Aufnehmen eines Darlehens ist der Effektivzins besonders wichtig. Bei vielen Banken wird nämlich mit dem niedrigeren Sollzins geworben. Darin sind aber viele Kosten noch gar nicht enthalten, die sich auf den Preis auswirken. Der tatsächliche Preis kann zum Schluss also deutlich höher sein. Wichtig ist es deshalb, dass sie hier genau auf den Effektivzins achten. Weitere Faktoren, die sich auf den Preis auswirken sind,

  • die Bearbeitungsgebühren,
  • der Auszahlungskurs
  • die Tilgungsverrechnungstermine
  • die Anzahl der Zins - und Tilgungszahlungen

Den richtigen Anbieter finden

Eine gute Möglichkeit, einen Gewerbekredit zu bekommen, findet man z. B. unter www.compeon.de. Hier profitiert man von einem günstigen Preis und einer unkomplizierten Kreditvergabe. Die Kunden, die einen Gewerbekredit benötigen, melden sich einfach an. Anschließend bewerben sich verschiedene Banken um die Ausschreibung. Der Kunde hat hier den Vorteil, dass er die verschiedenen Angebote direkt zugespielt bekommt, ohne lang suchen zu müssen. Gleichzeitig kann er sich unter den verschiedenen Angeboten eins auswählen. Dadurch profitiert er von einem besonders fairen Preis.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Barkredit und einem Sofortkredit?

Bei einer Frage treten unter Kreditnehmern regelmäßig Verwirrungen auf. Worin unterscheiden sich eigentlich Barkredite von Sofortkrediten und welche Form ist für welches Finanzierungsprojekt geeignet?

Zuerst der Barkredit: Wegen der hohen Zinsen nutzt man diese Form der Finanzierung nur für kurzfristige Projekte von geringem finanziellen Volumen. Für größere Transaktionen über längere Zeiträume wären die Zinsen einfach zu hoch.

Beim Sofortkredit handelt es sich hingegen um eine spezielle Darlehensform mit besonders schneller Auszahlung. Wo die Entscheidung über eine Kreditvergabe bei konventionellen Banken schon einmal mehrere Wochen dauern kann, geht das hier deutlich schneller. In der Regel bekommt man schon innerhalb von ein paar Stunden eine Entscheidung mitgeteilt. Voraussetzung ist lediglich, dass man seine personellen Daten, seine letzten Gehaltsnachweise und eine Kopie seines Ausweises einreicht.

(Redaktion)


 


 

Preis
Kredit
Gewerbekredit
Sofortkredit
Banken
Barkredit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preis" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: