Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
  • 19.12.2013, 16:12 Uhr
  • |
  • Deutschland
Finanzmarkt

Geld verdienen im Devisenhandel

Der Handel mit Währungen auf dem internationalen Devisenmarkt ist der größte liquide Finanzmarkt der Welt.

Täglich werden bis zu 4 Billionen Dollar umgeschlagen. Der Anleger versucht dabei, so zu traden, dass er von Kursschwankungen profitieren kann. Hilfe findet er dabei z.B. bei dem Forex Broker Varengold.

So funktioniert der Devisenhandel

Der Devisenhandel wird auch als Forex-Handel bezeichnet (Foreign Exchange). Das bedeutet, dass Währungen auf einem internationalen Markt gekauft und verkauft werden. Die dabei entstehenden Wechselkurse beeinflussen den Wert einer Währung gegenüber einer anderen. Hervorhebenswert ist hierbei der Umstand, dass Währungen nur paarweise gehandelt werden. So kann man z.B. Kronen nur mit einer anderen Währung wie Euro traden.

Gewinne erwirtschaften

Ziel des Traders ist es, Währungen zu kaufen, wenn sie günstig sind und zu verkaufen, wenn ihr Kurs möglichst hoch ist. Ein wichtiger Aspekt dabei ist das sogenannte Daytrading. Darunter fallen Spekulationen, die nur über wenige Stunden oder Minuten gehalten werden. Damit man mit den kurzfristigen Schwankungen Gewinne machen kann, ist eine Kreditfinanzierung bzw. die Nutzung eines Hebels notwendig. Der Nutzer muss sich hierbei im Klaren darüber sein, dass nicht nur die Gewinne, sondern auch die Verluste erheblich steigen können.

Gute Forex-Broker erkennen

Eine gute FX-Bank weist den Nutzer auf die Risiken beim Handel mit Devisen hin. Praktisch ist es hierbei, wenn ein virtuelles Konto bereitgestellt wird, auf dem der Interessent probeweise handeln kann. Darüber hinaus muss das Institut sicherstellen, dass der Kunde die Gegebenheiten auf den komplexen Finanzmärkten versteht.

(Redaktion)


 


 

Währung
Finanzmarkt
Devisen
DevisenhandelDer Devisenhandel
Nutzer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Währung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: