Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Google-Doodle

Google ehrt Klassiker „Moby Dick“ von Herman Melville

Mit dem heutigen Doodle auf der Startseite ehrt das Suchmaschinenunternehmen Google den Autor Herman Melville und seinen Klassiker „Moby Dick“. Vor genau 161 Jahren erschien der Roman in London.

Die erste Ausgabe von Herman Melville vom 18. Oktober 1851 trug noch den Titel „The Whale“. Es fehlte der Epilog und auch einige Passagen wurden gestrichen. Hintergrund: Der britischen Zensur missfielen die kritischen Äußerungen über Monarchien und die christliche Kirche. Erst in der ersten amerikanischen Ausgabe vom 14. November 1851 hieß der Roman „Moby-Dick; or, The Whale“ und war komplett ohne Streichungen.

Doodle spielt mit dem Schriftzug

Auch diesmal hat sich Google eine interessante Verknüpfung zwischen dem Google-Schriftzug und der Zeichnung einfallen lassen. Während wir links Captain Ahab, bewaffnet mit einer Harpune, sehen, bildet sich erst auf den zweiten Blick der weiße Wal Moby Dick heraus. Statt des Buchstaben L erscheint eine Wasserfontäne, die der Wal erzeugt. Die im Holzschnitt-Stil gefertigte Zeichnung zeigt, wie Ahab den weißen Pottwal jagt, der ihm ein Bein abgerissen hat.

(Redaktion)


 


 

Herman Melville
Klassiker Moby Dick
Zeichnung
Roman Moby-Dick
Ausgabe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Herman Melville" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: