Sie sind hier: Startseite Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
  • 19.06.2013, 15:43 Uhr
  • |
  • Deutschland
Gründung

Fehler beim Start-Up vermeiden

Selbständige und Unternehmer sind laut aktuellen Umfragen viel stärker bereit, Risiken einzugehen und weit mehr Zeit als üblich zu investieren, um ihr Produkt und das Unternehmen zum Erfolg zu führen.

Alles beginnt mit einer guten Idee, welche jedoch nur dann erfolgreich umgesetzt werden kann, wenn bereits im Rahmen der Gründung alle typischen Fehler vermieden werden.
Das zielt vor allem auf eine ausführliche Marktanalyse hin, die das Potential des Produktes oder der Dienstleistung aussagekräftig beziffern soll und auch aufzeigt, welche finanziellen Investitionen notwendig sind, um die kritische Masse zu erreichen.

Wir gehen auf typische Fehler bei der Gründung ein und erklären Auswege.

Gemeinsam ist man stark

  • Der Grund liegt darin, dass alle anfallenden Aufgaben und insbesondere die Präsentation von einer Person ausgeführt wird, womit häufig weniger Energie in das Projekt selbst investiert werden kann.

  • Fallen Sie krankheitsbedingt aus oder stehen an einem Punkt, der weitere Investitionen und eine Expansion erfordert, haben Sie keine Mitstreiter an Bord und Probleme, fähige Personen dafür zu begeistern.
    Gruppen hingegen pushen sich gegenseitig, gleichen Defizite der Anderen untereinander aus und garantieren eine immerwährende Motivation , da Aufgabenbereiche geteilt werden.Nischen sind grundsätzlich eine Investition wert, jedoch ist irgend wann der Punkt erreicht, wo weitere Kundengruppen angesprochen werden müssen.
    Konzentrieren Sie sich deshalb immer auch auf den größeren Markt, um eine Position in der Nische einzunehmen und dadurch ein Image zu erreichen, auch weitere Teilbereiche abdecken zu können.

  • Dieser Teil jedoch hat seine Berechtigung, denn nur somit erreichen Sie Fremdkapitalgeber und durchleuchten selbst alle Bereiche, die zum späteren Zeitpunkt ein Problem darstellen könnten.
    Außerdem erkennen Sie Fehler in der Gedankenkette, wissen mögliche Aufgaben bei Expansionen zu erledigen und erfahren zudem, inwiefern Ihre Idee überhaupt gewinnbringend umgesetzt werden kann.
    Ein wichtiger Punkt, erfordert eine Expansion auch immer finanzielle Mittel, ansonsten stagniert das Geschäft und auf diese Weise die Geschäftsgrundlage.

Risiken transparent darlegen

Immer wieder wird auch Risiken rechtlicher Natur zu wenig Aufmerksam zuteil, da die Beurteilung Zeit und Geld erfordert, die man doch möglichst in das Projekt stecken möchte.
Dieser Punkt jedoch sollte das Fundament jedes Geschäftes sein, denn Regressforderungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen oder fehlerhafter Produkte insbesondere im B2B Bereich sind nicht selten und fallen regelmäßig hoch aus, was das abrupte Ende bedeuten würde.
Mit einer Berufshaftpflicht von Exali beispielsweise profitieren vor allem IT-Dienstleister, da auf diesen Teil zugeschnittene Policen entworfen wurden und alle Risiken abdecken, die bewusst oder unbewusst eingegangen werden können.

(Redaktion)


 

 

Fehler
Punkt
Produkt
Investition

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fehler" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: