Weitere Artikel
Wirtschaftstrends Türkei

Ausblick auf die Wirtschaftstrends der Türkei zum Jahreswechsel 2008/09

Die türkischen Unternehmen können auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2008 zurückblicken. Hiervon konnte auch die deutsche Wirtschaft als zweitgrößter Handelspartner partizipieren. Einen Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr und Prognosen für einzelne Branchen liefern nun die aktuellen Wirtschaftstrends 2008/09 der bfai.

Weltmarktintegration und Exporterfolge haben die Türkei anfälliger gemacht für die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise im Herbst 2008.

Zwar ist der Bankensektor des Landes gestärkt aus der Krise von 2001 hervorgegangen. Wegbrechende Auslandsmärkte und die Umlenkung der für den Ausgleich des Handelsdefizits der Türkei so wichtigen Auslandskapitals trüben jedoch die Aussichten für 2009. Nach voraussichtlich 3,4% im Jahr 2008 dürfte das BIP-Wachstum im nächsten Jahr auf deutlich unter 3% sinken.

Gesamtwirtschaftlicher Ausblick: Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts

Im 1. Halbjahr 2008 konnte die türkische Wirtschaft mit einer realen Zuwachsrate von 4,2% das Wachstumsniveau des Vorjahres noch knapp halten. Für das Gesamtjahr kann von einem Rückgang auf etwa 3,4% ausgegangen werden. Infolge der Auswirkungen der Finanzkrise im Herbst 2008 auf die weltweite Konjunktur dürfte die Rate 2009 noch weiter auf deutlich unter 3% absinken. Die türkische Regierung setzt in ihrem Jahresprogramm einen Wert von 4,0% an, der allgemein als zu optimistisch beurteilt wird. Eine Erholung der Konjunktur wird frühestens für Ende 2009 erwartet.

Die von den USA ausgehenden Turbulenzen auf den Finanzmärkten im September und Oktober 2008 haben auch die Istanbuler Börse auf eine Berg- und Talfahrt geschickt. Deren Volatilität war aufgrund der politischen Wirren in der Türkei schon in der ersten Jahreshälfte recht ausgeprägt.

Gegenüber dem Vorjahresstand ist der Index IMKB-100 bis Anfang November 2008 um rund 50% gesunken. Etwa zwei Drittel des Anlagekapitals an der Istanbuler Börse kommt aus dem Ausland, überwiegend von Fonds. Parallel zur Börse bewegt sich der Kurs der Neuen Türkischen Lira (Yeni Türk Lirasi, YTL), zum US-Dollar hat sie in den letzten Monaten etwa 20 bis 25% an Wert eingebüßt.

Der gleichzeitig gesunkene Preis für Erdöl dämpft den Teuerungseffekt für das stark von Öl- und Gasimporten abhängige Land zwar etwas, bei einer Stabilisierung der neuen Kursrelation verteuern sich allerdings Beschaffungen aus dem Ausland für türkische Unternehmen entsprechend, was das Investitionsgeschehen bremsen könnte.

Andererseits fördert die Abwertung den Export von Waren und Dienstleistungen aus der Türkei. Bereits im Herbst 2008 war ein leichter Rückgang des Handelsbilanzdefizits auf Monatsbasis festzustellen. Ob dies eine Trendumkehr bei dieser für die türkische Ökonomie so wichtigen Kennziffer darstellt, muss die Entwicklung im kommenden Jahr zeigen.

Gesamtwirtschaftliche Prognosen (Quelle: bfai)
Indikator 1)200720082009
BIP4,63,42,3
Bruttoanlageinvestitionen3,33,82,2
Privater Verbrauch4,63,52,4
Wahreneinfuhr ( cif )11,66,54,1
Wahrenausfuhr (fob)12,06,64,9
Durschnittslohn 2)10,86,45,0
Verfügbare Einkommen5,96,5k.A.
Inflationsrate8,411,87,6
Arbeitslosenquote10,111,512,0
Kreditinsen (in %) 3)22.2024,8822,00
Staatsverschuldung (in % des BIP)43,438,042,0

1) Reale Veränderung gegenüber Vorjahr in %, 2008 Schätzung, 2009 Prognose; 2) nominale Veränderung im produzierenden Gewerbe; 3) jeweils Stichtag 31.10.

(Quelle: bfai, Verfasser: Dr. Marcus Knupp, November 2008)

Mehr zum Jahresausblick 2009 auf die türksiche Wirtschaft, Prognosen und Analysen für einzelne Branchen wie der Automobil-, Chemie-, Energieindustrie sowie anderen Branchen,  zu Volkswirtschaftlichen Faktoren wie Konsum, Importen und Exporten, sowie viele weitere interessante Statistiken und Auswertungen finden Sie auf der Seite unseres Partners bfai. Zum Artikel

(Marcus Knupp)


 

 

Türkei
türkisch
BIP
Gesamtwirtschaft
Konsum
Prognosen
2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Türkei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: