Sie sind hier: Startseite GTE Deutschland Aktuell Messen
Weitere Artikel
Automotive

Automechanika Istanbul 2009 auf Wachstumskurs

Als Automobilzulieferer hat die Türkei einen wichtigen Platz eingenommen. Dies zeigt auch die Automechanika im vorletzten Jahr. Die diesjährige Messe wird diesen Trend voraussichtlich wieder bestätigen, auch da Kfz-Ersatzteile weiter einer der wichtigsten Exportartikel der Türkei sind. So rechnen die Veranstalter mit Rekordzahlen bei den Besuchern.

Die Automechanika Istanbul, die dynamischste und umfassendste Veranstaltung für die Kfz-Branche in der Region, findet 2009 wieder in der Türkei statt. Die Messe hat sich in verschiedenen Bereichen positiv entwickelt: Die Zahl der ausstellenden Unternehmen wuchs, Anzahl und Kaufkraft der Besucher stiegen und die Anerkennung in der Branche nahm zu. Vom 16. bis 19. April 2009 wird die
Automechanika Istanbul, einschließlich der Automechanika Academy, wieder im TÜYAP Messe- und Kongresszentrum stattfinden.

Die auf der Automechanika Istanbul vorgestellten Produkte lassen sich in fünf Produktgruppen unterteilen. Erstmals vertreten ist IT & Management (u.a. technischer Lösungen für Autohausplanung und -bau, Dealer-Management-Systeme und Marketing); die anderen Produktgruppen sind: Parts & Systems (u.a. Teile und Komponenten für Antrieb, Fahrwerk, Batterien, Karosserie,
Fahrzeuginnenraum und Unterhaltungsoptionen); Accessories & Tuning (u.a. Performance-Systeme, optisches Tuning, Anhänger und Reifen); Repair & Maintenance (u.a. Werkstattausrüstung und Werkzeuge, Lackierung und Korrosionsschutz, Unfallhilfe, Entsorgung und Recycling) und Service Station & Car Wash (u.a. Tankstellenlösungen, Reinigungsprodukte, Öl und Schmierstoffe
sowie Verbrauchsmaterialien).

Die Messe findet alle zwei Jahre statt und wird zum fünften Mal von der Hannover-Messe International und der Messe Frankfurt Istanbul veranstaltet. 2007 hat sie die Rekorde vergangener Veranstaltungen im Hinblick auf die Zahl der Aussteller und Besucher überboten.

Während der viertägigen Messedauer wurden 658 Aussteller aus über 30 Ländern sowie mehr als 29.100 Fachbesucher aus 83 Ländern registriert. Für 2009 erwarten die Veranstalter, dass die Aussteller- und Besucherzahlen erneut übertroffen werden. Die Ausstellungsfläche ist größtenteils ausgebucht, das Brancheninteresse an der Automechanika Istanbul ist stärker denn je und Platz schon jetzt nur noch begrenzt verfügbar.

Die Automechanika Istanbul hat trotz der Herausforderungen für die globale Wirtschaft ihren Wachstums- und Expansionskurs konsequent fortgesetzt. Die Produktionskapazität für inländische und importierte Fahrzeuge ist gewachsen, die Geschäfte florieren sowohl regional als auch in Europa, im Mittleren Osten und im Bereich der GUS-Staaten. Nach Angaben der Messeverantwortlichen
fördert das hohe Exportaufkommen der Teile und Komponenten auch das Wachstums im Bereich Produktion, Vertrieb und Handel.

"Die Marktbedingungen und das Kundeninteresse für die Automechanika Istanbul waren nie besser als heute. Der Erfolg der Veranstaltung ist auf den Standort und die Besucherqualität zurückzuführen", erklärte Aleksandar Medjedovic, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Istanbul Ltd .

Die Produktionskapazität der türkischen Komponentenindustrie entspricht jetzt fast einem Warenwert von jährlich US $ 10 Mrd. Doch die Verbrauchsquote der heimischen Produkte beträgt nach Erhebungen aus 2007 nur 40 Prozent pro Jahr. Diese Lücke schafft eine hohe Nachfrage nach importierten Teilen und Komponenten für die Kfz-Branche. Diese Marktsituation ist ein wesentliches Element für das Wachstum der Automechanika Istanbul. Über 15 Autohersteller haben Werke in der Türkei, darunter Ford, Renault, Fiat, Toyota, Hyundai, Honda, Mercedes, Mitsubishi, Isuzu, Peugeot, Iveco, Otokar, MAN, BMC und Askam.

Die Automechanika Istanbul findet zeitgleich mit der Petroleum Istanbul, der internationalen Ausstellung für Ausrüstung, Technologie und Dienstleistungen rund um die Förderung (Upstream) und Vermarktung (Downstream) von Erdöl.
"Beide Veranstaltungen werden von den Jahren des Wachstums und vom wirtschaftlichen Schwung profitieren, und das wird den Ausstellern und Teilnehmern in der Branche vermittelt", ergänzte Christoph Schöllhammer, Project Manager der Automechanika Istanbul.

Es gibt eine starke internationale Dimension der Automechanika Istanbul (die Internationalität der Aussteller betrug im Jahr 2007 41 Prozent). Auf der Vorveranstaltung gab es folgende Länderbeteiligungen: Deutschland, China, England, Frankreich, Singapur, USA, Thailand, Taiwan, Iran, Italien, Spanien und
Serbien. Das türkische Untersekretariat für Außenhandel unterstützte die Messe durch Veranstaltung eines Programms für ausländische Einkäufer. Die Besucher kamen aus Ländern wie Bulgarien, Griechenland, Iran, Serbien, Deutschland und Israel.

Laut offizieller Besucherbefragung sind über 43 Prozent der Besucher Unternehmer; ein erheblicher Prozentsatz der Besucher der Vorjahresmesse waren Geschäftsführer oder Abteilungsleiter ihrer jeweiligen Firmen. Laut derselben Befragung besitzen über 48 Prozent der Besucher die Entscheidungskompetenz für neue Produkte und Technologie. Die Umfragen auf der der letzten Veranstaltung ergaben, dass über 28 Prozent der Besucher mit der Produktion von Ersatz- und Zubehörteilen zu tun haben. Zahlreiche Messebesucher kamen darüber hinaus aus der Herstellung von Fahrzeugeinrichtungen, aus der Kfz-Wartung und der Kfz-Produktion, aus dem Großhandel und dem Tankstellenmanagement.

Die Automechanika wird von einer Reihe renommierter Branchenverbände unterstützt, die auf der Veranstaltung im Jahr 2009 vertreten sein werden. Zu diesen Verbänden gehören: ASA – Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen e.V. (Deutschland), EGEA – Europäischer
Dachverband der Werkstattausrüster (Belgien), TAYSAD – Verband der türkischen Automobilzulieferindustrie und ZDK – Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes e.V.

Die Automechanika Istanbul wird auch wieder ein paralleles Konferenzprogramm, die Automechanika Academy, mit in- und ausländischen Referenten bieten. Damit sollen die Besucher der Automechanika die Möglichkeit erhalten, technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich ständig weiterzubilden. Die Messe ist Fachbesuchern vorbehalten, nach der Registrierung ist der Eintritt kostenlos.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit 424 Millionen Euro Umsatz (2007) und über 1.400 Mitarbeitern weltweit das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 16 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 48 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An mehr als 30 Standorten in der Welt finden
Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2007 organisierte die Messe Frankfurt insgesamt 112 Messen, davon 68 im Ausland. Derzeit verfügt die Messe Frankfurt über 322.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in neun Hallen sowie über ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Quelle: Messe Frankfurt

(Redaktion)


 


 

Türkei
Automotive
Messe
Automechanika
Istanbul
2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Türkei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: