Sie sind hier: Startseite GTE Deutschland Aktuell News
Weitere Artikel
UNTERNEHMENSMELDUNG

Pegasus Airlines - Türkische Pegasus Airline der Sabanci-Gruppe...

Düsseldorf (ots) - Aktuell werden von vier Flughäfen erstmals 17 Ziele in der Türkei angeflogen, ab 1. Juli von fünf weiteren deutschen Flughäfen Boing 707-800 Bestellungen von 12 auf 24 Flugzeuge aufgestockt...

Presse-Termin mit CEO Ali I. Sabanci (39), zur ITB möglich:
Tel.: 0172 - 403 64 32 email: [email protected]

Trotz der schwierigen Welt-Wirtschaftslage wollen wir wachsen und gehen in die Offensive, erklärt Ali I. Sabanci (39), CEO der Pegasus Airline, die zur Sabanci Gruppe gehört.

Die Sabanci-Gruppe kontrolliert 65 Unternehmen mit 45.000 Mitarbeitern und ist in elf Ländern tätig. Der Umsatz betrug 2007 14,9 Milliarden US-Dollar. Pegasus Airlines, die 1989 als Charter-Unternehmen startete, und heute als größte private Airline in der Türkei dort ein eigenes Linien-Streckennetz mit 18 Destinationen aufgebaut hat, expandiert in Deutschland. Von vier Flughäfen (Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München) werden Direktflüge nach Istanbul zum Niedrig-Preis von 44,99 Euro (inkl. aller Gebühren) angeboten.

Über das Drehkreuz Istanbul können 17 weitere Flughäfen in der Türkei erreicht werden. Ab 1. Juli wird dieses Streckennetz auf fünf weitere deutsche Städte ausgeweitet (Berlin, Frankfurt, Hannover, Leipzig, Münster). Neben Deutschland bietet Pegasus auch Flüge von sieben weiteren EU-Ländern an (Kopenhagen, London, Rom, Wien, Amsterdam, Bologna und Zürich).

Heute verfügt Pegasus über 23 Boeings 707. Die Bestellungen von zwölf Boings 707-800 sind auf 24 Flugzeuge aufgestockt worden, die bis 2015 geliefert werden, erklärt Pegasus-Geschäftsführer Sertac Haybat anläßlich der aktuellen Übergabe der ersten Boing 707-800 mit einer Kapazität von 189 Personen. 2008 beförderte Pegasus 4,4 Millionen Passagiere (plus 7,5%), für dieses Jahr 2009 sind mindestesn 5 Millionen Passagiere das Ziel.

Damit wird sich die Passagier-Zahl in drei Jahren von 2,8 Millionen (2007) fast verdoppeln. Im Vorjahr setzte Pegasus Airline 340 Millionen Euro um und wird von CEO Ali I. Sabanci (39) in der Esa-Holding mit zehn weiteren Unternehmen geführt. Der Sitz von Pegasus Deutschland ist in Düsseldorf (www.pegasusairlines.com).

Originaltext: Pegasus Airlines
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/74605 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_74605.rss2
Pressekontakt: Rückfragen sowie ITB-Termine mit dem CEO Ali I. Sabani, der Deutsch versteht und gut Englisch spricht: Klaus-D. Stoffers, ad-press,
Tel. 040- 220 67 16 oder Mobil 0172 - 403 64 32, email: [email protected]

(END) Dow Jones Newswires

(Redaktion)


 


 

Pegasus Airline
TITAAN GTE

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Pegasus Airline" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von A.M.
23.11.10 16:24 Uhr
Pegasus Airlines nicht so schlecht, wie ihr Ruf?

Ich verstehe nicht, warum die Pegasus Airlines so einen schlechten Ruf hat...

Bin schon ein paar Mal mit Pegasus in die Türkei geflogen und ich war immer zufrieden.

Klar gibt es immer Leute, die von der Fluggesellschaft was auszusetzen haben, aber Pegasus Airlines macht in meinen Augen einen guten Job.

 

Entdecken Sie business-on.de: